Kategorie-Archive: Sozialismus

Die seltsame Renaissance des Sozialismus

Von | 21. November 2021

Vor wenigen Tagen wurde der 31. Jahrestag der Vereinigung der beiden deutschen Staaten gefeiert. Viele Leser werden jene Wiedervereinigung noch selbst miterlebt haben. Wer von uns hätte 1990 gedacht, dass wir 31 Jahre später erneut über die Verheißungen des Sozialismus diskutieren würden? Oder dass in unseren heutigen Tagen der Sozialismus … > weiter lesen

Buch: „Kapitalismus, Sozialismus und Anarchie“

Von | 14. November 2021

Mit seinem Buch Kapitalismus, Sozialismus und Anarchie: Chancen einer Gesellschaftsordnung jenseits von Staat und Politik legt Antony Mueller ein umfassendes Werk vor, das nicht nur die Grundsätze der Österreichischen Schule der Nationalökonomie ausführlich erläutert, sondern auch historische, psychologische und theoretische Analysen der Gesellschaft aus der Perspektive der Österreichischen Schule enthält. … > weiter lesen

Das Sozialismus-Rätsel

Von | 11. Oktober 2021

Warum bleibt “Sozialismus” für viele Intellektuelle auch nach dem empirisch erwiesenen Scheitern in zwei Dutzend sozialistischen Regimen immer noch attraktiv? Wie immunisieren sich die Sozialismus-Freunde gegen Einwände? Wie haben prominente Linke sozialistische Mörderregime verharmlost und verklärt? Diesen Fragen geht Kristian Niemietz in seinem Buch “Sozialismus. Die gescheiterte Idee, die niemals … > weiter lesen

Das große Problem der SPÖ ist die Chefin

Von | 3. September 2021

(A. UNTERBERGER) Wenn die SPÖ zurück an die Macht will, dann wird sie nicht umhinkommen, ihre Parteivorsitzende so rasch wie möglich auszutauschen. Das ist das einzige Resümee, das sich nach dem „Sommergespräch“ im ORF ziehen lässt.

Pamela Rendi-Wagner mag ja unter Schock stehen. Ihr Hassobjekt Sebastian Kurz hat von seiner … > weiter lesen

Ein Triumph der Schnarchnasen und Verhinderer

Von | 3. August 2021

(Christian Ortner)  Manchmal sind es kleine, für sich genommen eher unbedeutende Ereignisse oder Begebenheiten, die viel über ein Gemeinwesen und seine Mentalität aussagen und uns erklären, wie eine Gesellschaft tickt. Und wo es hakt.
Hierzulande war es dieser Tage das Schicksal des burgenländischen Bauern und Kleinunternehmers Hans Goldenits, welches uns … > weiter lesen

Lieber bürgerliche Bildung als Bewußtseinsbildung

Von | 15. Juni 2021

(JOSEF STARGL) Die grün-roten Garden artikulieren zunehmend ihre Klima- und Umweltängste sowie ihre Unzufriedenheit mit der Marktwirtschaft. In der Tradition des Geistes von 1968 stehend glauben sie an die Machbarkeit der Geschichte und ersehnen neue Menschen für eine neue Gesellschafts- und Wirtschaftsordnung.

Die Strategien der Avantgarde zielen nach wie vor … > weiter lesen

Frau Rendi-Wagner läßt kein Fettnäpfchen aus…

Von | 14. Juni 2021

(ANDREAS UNTERBERGER) Man könnte fast täglich einen Beitrag über die Dummheit der Linken schreiben, die es mit schlafwandlerischer Sicherheit schaffen, jeden möglichen taktischen Erfolg gleich wieder zunichte zu machen. Diesmal trifft diese Analyse ganz besonders auf den SPÖ-Vorstand und die Korruptionsstaatsanwaltschaft zu. weiter hier

Anmerkungen zu Sahra Wagenknechts Streitschrift: „Die Selbstgerechten“

Von | 6. Juni 2021

(Rainer Zitelmann) Als ich Wagenknechts Buch las, sah ich meine eigene politische Entwicklung im Geiste vorüberziehen. Sie war früher die Frontfrau der „Kommunistischen Plattform“ in der PDS, und ich war als Schüler Kommunist und Anhänger der KPD/ML. Dass ich mich vom linken Denken abwendete, vollzog sich in Etappen. In der … > weiter lesen