Kategorie-Archive: USA

“Ein notwendiger Krieg”

Von | 13. September 2021

“… Der Afghanistankrieg war absolut notwendig. Keine Großmacht kann es sich leisten, sich so behandeln zu lassen, wie von Al-Qaida – mit Unterstützung der Taliban. Hätte George W. Bush nicht zurückgeschlagen, wären er und seine Partei sicherlich hinweggefegt worden. Andererseits war der US-Angriff auf den Irak ein dummer Fehler, so … > weiter lesen

9/11 – 20 Jahre später

Von | 12. September 2021

Ein Rückblick aus gegebenem Anlass. Vor 20 Jahren war es ein Moraltheologe, der Terror als „Ersatzsprache der Gewalt“ verharmloste, heute ist von den „neuen Taliban“ die Rede, denen man helfen müsse, wieder Ordnung herzustellen. / mehr

Die Neuen Puritaner

Von | 11. September 2021

(CHRISTIAN ORTNER)/ “PRESSE”) Als vor 20 Jahren muslimische Terroristen entführte Passagierflugzeuge ins New Yorker World Trade Center und das Pentagon in Washington steuerten und dabei knapp 3000 Menschen töteten, wurde dies durchwegs als Angriff auf unsere liberale Gesellschaft und ihre Werte interpretiert, die jenen des Islam, vor allem in seiner … > weiter lesen

Erst Kabul, dann Brüssel?

Von | 11. September 2021

(CHRISTIAN ORTNER/ “WZ”) Im Sommer 2001, kurz vor den 9/11-Ereignissen, publizierte das angesehene US-Magazin “International Security” eine umfangreiche Studie unter dem Titel “Wie die Schwächeren Kriege gewinnen” von Iwan Arreguin-Toft, einem Experten für Sicherheitsfragen an der Universität Oxford. Das bemerkenswerte Ergebnis der akademischen Arbeit: Schwächere und unterlegene Kriegsparteien können mit … > weiter lesen

Kategorie: USA Schlagwörter:

Wer sich selbst verachtet kann keinen Krieg gewinnen

Von | 4. September 2021

(CHRISTIAN ORTNER / “Presse”) In gut einer Woche, am 11. September, wird es genau 20 Jahre her sein, dass islamistische Terroristen das World Trade Center und das Pentagon mit entführten Linienflugzeugen angriffen und dabei 2996 Menschen töteten. Dass der schmachvolle und irgendwie zutiefst unzivilisierte Abzug des Westens aus Afghanistan, von … > weiter lesen

Zahl der Weißen in den USA geht stetig zurück

Von | 15. August 2021

“…. Die Zahl der weißen Bevölkerung in den Vereinigten Staaten ist im vergangenen Jahrzehnt geschrumpft. Wie aus Daten des US-Zensus hervorgeht, die am Donnerstag (Ortszeit) veröffentlicht wurden, ging der Anteil der Weißen an der Gesamtbevölkerung zwischen 2010 und 2020 um 8,6 Prozent zurück auf rund 204 Millionen Menschen. Die “Washington … > weiter lesen