Kein mittlerer Weg für den Islam

“…..Letztlich ist es doch so: Wenn man die Scharia vollkommen ernst nimmt, landet man – unter den gegenwärtigen Bedingungen – beim «Islamischen Staat»…..” (hier)

4 comments

  1. Fragolin

    Es gibt keine “Islamisten”.
    Es gibt Moslems.
    Manche nehmen den Koran wörtlich, manche sehen es etwas lockerer.
    Das ist aber auch der einzige Unterschied.

  2. Heinrich Elsigan

    Herr Ortner, hier stimme ich ihnen nicht zu.
    Beim islamischen Staat gibt es oft nicht einmal so ein mittelalterliches Rechtssystem wie die sharia.
    Ich hatte noch nie davon gehört, dass deash die Scharia einführen wollten.
    Erstens wäre das bereits zu dogmatisch und zu wenig ‘angreifen, köpfen, Leichen entstellen, Leichenteile künstlerisch anordnen, fotographieren und posten, jetzt plündern und vergewaltigen, par Drogen nehmen”

    Eher die al-Nursa und die anderen Al-Quaida Ableger in Syrien machen damit Werbung die sharia in ihren eroberten Gebieten einzufūhren.
    Nun mag die Sharia nicht das gelbe vom Ei sein, aber für Bürgerkriege außerhalb der Genver Konvention und totaler , mordender Anarchie hat dann sogar die sharia Reize zum komplett rechtsfreiem Raum.
    Da gibts keine Vergewaltung mehr, maximal Zwangsehe und der Bräutigam benötigt ein Goldgeschenk. Tote dürfen nicht entstellt werden, Moscheen, Kirchen und Synagogen werden nicht gesprengt (Christien vielleicht doch abgeschlachtet, aber nicht die alt-orthodoxe syrischer orientalische Kirche mit Reliquien) und auch bei den Kulturdenkmälern sind sich die einfachen djihadi der al-Nursa nicht so sicher, ob das nicht was mit den Propheten und ihren Gefährten zu tun haben könnte und sprengen es lieber nicht.

    Für daesh ist alles was nicht der Form einer Moschee mit einem Minarett entspricht Blasphemie. Selbst bei vielen klassischen sunnitischen Moscheen mit 2 Minaretten konnte nicht einmal der sunni Imam sie vor Sptengung je abhalten. Aber es stimmt, dass daesh bei Moscheen das ganze nur stets überzählige Türme wegsprengen. Ausnahme: alt-persische und Felsenmoscheen sprengten daesh vollständig, weil die alt-persische Bauart zu wenig an den Stil des 19. & 20. Jahrhunderts entspricht.

  3. Heinrich Elsigan

    Und Herr Ortner, was zur Hölle soll der Islak sein?

    Drusen, Unterzweig der Shia, glauben an Seelenwanderung, das entstand durch hinduistische und buddhistische Einflüsse, es gibt sogar einige Untergruppen mit gnostischen Elementen, die Gnosis hatte es [b]nie[/b] ins Christentum nur minimal hinein geschafft. Es gibt Derwische, Suffi, die haben so viel mit dem gewöhnlichen sunni zu tun, als die Rosenkreuzer mit der katholischen Bauernmagd unter Maria Theresia.
    Es gibt zig verschiedene Unterarten des Islams bei der nur kleineren shia.
    Der mystische Alewit und der Balkan Alewit haben miteinander kaum was zu tun, außer dass die Frauen der Balkan Alewiten fast nie ein Kopftuch tragen und diejenigen die ich kannte, hatten dafür die Eigenart selbst Hautkontakt zu Alkohol und Schweinefleisch zu vermeiden. In einer meiner vorherigen Firmen kochte die alewitische Raumkosmetikerin immer für die Belegschaft 2x im Monat, auch Schweinefleisch, nur da hatte sie imner 2 Paar sterile Zahnarzt Latex Handschuhe übergezogen.
    Was der Wahabit mit der Muslimschwester der enachta in Tunesien zu tun hat, weiß auch kaum wer.

  4. astuga

    @Heinrich Elsigan
    Der IS braucht die Sharia nicht in einem “offiziellen Staatsakt” einzuführen, da sich dies durch die Schaffung eines Kalifates ohnehin zwingend ergibt.
    Und mit köpfen, plündern, vergewaltigen etc. pp. hatten auch die Muslime bzw Mudjtahid der Vergangenheit keine Legitimationsprobleme (weder in Indien noch in Europa, Afrika oder Zentralasien).
    Auf Wunsch bringe ich gerne Beispiele.
    Es gibt übrigens auch ein islamisches Kriegsrecht, welches das alles legitimiert.

    Und natürlich steht ausschließlich Eigentum (Kirchengebäude etc.) von Dhimmis unter einem gewissen Schutz (historisch aber auch nur im Ausnahmefall), aber nicht jenes von Christen und Juden die sich der Vorherrschaft der Muslime verweigern.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .