3 Gedanken zu „Klima: Aufstand der Forscher

  1. Thomas Holzer

    Herr Ortner hatte wohl eine andere Intention mit dieser Überschrift! 😉

    “”Die zwei großen Fragen, für die der Klimarat gegründet wurde, hat er beantwortet”: Ändert sich das Klima? Und wenn ja, ist der Mensch schuld? Die Antwort laute zweimal ja, hat der IPCC nun erneut unterstrichen.”

    Unbedarfte würden dies kontraproduktiv nennen 🙂

  2. Reinhard

    @Thomas Holzer
    Sehe ich auch so. Die “Forscher” haben ihren Standpunkt klargelegt und haben jetzt keine Lust mehr, ihre Behauptungen durch mühevoll formulierte Berichte unterlegen zu müssen. Das ist kein Aufstand sondern eher partielle Arbeitsverweigerung.

  3. Rennziege

    Einfaches Konzept: Die großteils selbsternannten Klimaforscher wollen ihre fürstlichen Pfründen bewahren, aber ihren Arbeitsaufwand minimieren. Prognosen, Gutachten und Empfehlungen werden künftig nach den Wünschen der Politiker und der Öko-Profiteure maßgeschneidert. Das spart viel Zeit, bringt aber unverändert viel Geld.
    Angenommen, das CO2-Hütchenspiel hätte eine erhärtete wissenschaftliche Grundlage: Ich frag’ mich, wann die europäische Politik und Presse zur Kenntnis nehmen wird, dass alle mühseligen, hirnlosen und sündteuren “Energiewende”-Maßnahmen zu steigenden CO2-Emissionen führen, während die angeblich sooo energieverschwendenden Amis die ihren unglaublich flink senken.
    Wird nicht passieren, denn wer gesteht gern ein, die Bürger belogen und bestohlen zu haben, um ein Tausende von Öko-Hallodris und Wind- und Solarbarone zu Millionären zu machen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.