Klimaleugner psychisch krank?

Das Psychotherapeutenjournal ist das Zentralorgan einer Körperschaft öffentlichen Rechts, die den Berufsstand der Psychotherapeuten qua Gesetz vertritt. Darin werden jetzt „psychotherapeutische Interventionen“ gegenüber Menschen gefordert, die die „Prophezeiungen der Klimawissenschaftler“ herunterspielen oder gar verleugnen. Die Pathologisierung politischer Gegner schreitet voran./ mehr

12 comments

  1. Gscheithaufen

    Die Psychoanalyse ist jene Krankheit, für deren Therapie sie sich hält! Sagte schon Karl Kraus.

  2. sokrates9

    Es beginnt schon mit der manipulierten Überschrift: Klimaleugner und entsprechende Medien müssten wirklich therapiert werden! Wer leugnet dass es schon seit Milliarden Jahren ein Klima gibt??Hinterfragt – nicht geleugnet – wird ob der Mensch einen Einfluss auf das Klima hat! Das ist ein anderes Paar Schuhe!

  3. caruso

    Altbekannte Methode aus kommunistische Diktaturen. Gegner werden in psychiatrische Anstalten eingewiesen, weil sie nicht normal sind. – Was die Psychoanalyse betrifft, das Problem liegt darin, daß Analytiker zwar das entsprechende Vokabular gelernt haben, aber keine Ahnung haben, worüber sie reden. Die wenigen, die es doch wissen, machen eine sehr nützliche Arbeit – Karls Kraus hin und her. Ich kenne einige Menschen, denen die PA sehr geholfen hat. Tut mir leid, doch ist es so.
    lg
    caruso

  4. aneagle

    Hat sich bisher nicht immer herausgestellt, dass die totalitären Anhänger der verschiedenen Glsubensrichtungen die psychisch Erkrankten sind?

  5. astuga

    Da von anderen bereits öffentlich die Tötung, oder weniger brutal, die Lagerhaft für sog. Klimaleugner gefordert wurde, ist die Forderung nach Psychotherapie ja schon beinahe eine Freundlichkeit.

    Bleibt noch die Frage offen: Gestalttherapie, Glückspillen, E-Schock oder Lobotomie?

  6. Mourawetz

    Der verengte Blick des Psychotherapeuten geht von einer Todesangst aus, die verdrängt wird. Dass es Leute gibt, die den Weltuntergangspropheten einfach keinen Glauben schenken, nicht unter Todesangst leiden sondern diese jämmerliche Hysterie nicht mitmachen, zieht er nicht einmal in Betracht.
    Auch wenn der Neusiedlersee austrocknen würde, wäre das kein Beweis, Das ist er schon einmal vor Hundert Jahren, schon damals wurde Reis angepflanzt, ganz ohne Klimakatastrophe.

  7. astuga

    Nicht nur das, der größte Gletscher Österreichs heißt bekanntlich Pasterze.
    Und dh. über das Slowenische aus dem Lateinischen kommend “Viehweide”.
    Entsprechend finden sich in einigen Gletschern in den Endmoränen auch immer wieder Vegetationsreste und sogar Baumstämme.

    Aber wenn man einigen Klimatologen glaubt, dann steht uns in relativ kurzer Zeit ohnehin eine erneute Abkühlung bevor, langsam so ab den 2020ern.

  8. GeBa

    Pychotherapeuten – die Berufsgruppe die selbst therapiert werden sollte oder noch besser, medizinisch behandelt…

  9. Marianne Gollacz

    Vor einem Jahr hätte ich noch schmunzelnd gesagt: “ein Psychotherapeut, der dringend Hilfe braucht” und mich gefragt, warum die Psychotherapeutenzeitschrift so einen Schwachsinn veröffentlicht. Heute finde ich es nicht mehr so lustig. Den Menschen, die sich im Rausch der Angst vor der drohenden Apokalypse befinden, ist alles zuzutrauen.

  10. astuga

    Das war eine junge Dame welche die linken Klimahysteriker rund um AOC mit ihren wirren Forderungen bloßstellen wollte (eat babies).
    Darum nimmt sie auch auf den durchgeknallten schwedischen Wissenschaftler Bezug der Kannibalismus als Methode der Klimarettrung angedacht hat.
    Teilweise ist ihre Aktion gelungen, denn bei jeder Versammlung geistig Gesunder hätte man sie ausgebuht oder ausgelacht.

  11. Johannes

    Es kommen spannende und interessante Zeiten auf uns zu.
    Wir befinden uns im Moment in einem Wirtschaftsabschwung, es gibt Fachleute welche schon bald eine Rezession erwarten. Die Verbindlichkeiten der EU-Staaten steigen unaufhörlich, auf der einen Seite die Staaten welche sich immer höher verschulden, auf der anderen Seite jene Staaten die dafür die Haftung übernehmen.
    Niemand will das der Euro zerbricht aber es wurde über Jahre jede Disziplin die der Euro verlangt hat um zu funktionieren vernachlässigt. Wenn er zerbricht wird es gewaltige Umbrüche geben. Verlust von Erspartem, Hyperinflation, Arbeitslosigkeit, Armut.

    Was hat das alles mit den Klimaschützern zu tun und in Folge mit dem durchgeknallten Professor der alle in die Klapsmühle stecken will die nicht an den Klimawandel von Menschenhand glauben?

    Nun alle Menschen, auch der Professor, welche radikale Veränderungen, Verzicht und ein vollkommen anderes Leben fordern, werden es bekommen.

    Sie werden mit dem Zusammenbruch der Wirtschaft genau das erleben was sie fordern und ich behaupte sie werden ziemlich ernüchtert sein wenn dann die Rezession wie ein Geist aus der Flasche ihre Wünsche mehr als erfüllen wird.

    Der Herr Professor wird spüren wie brutal gnadenlos die Natur sein kann, wie kalt es in einer ungeheizten Wohnung sein kann, wie mühsam es ist sich durch den Schnee zu kämpfen, weil keine Schneeräumung mehr stattfindet, wie beißend ein leerer Magen, wie trostlos ein Leben ohne große Perspektiven sein kann.

    Bis dahin heißt es noch ein klein wenig Geduld haben und die Klimakämpfer im guten Glauben lassen.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .