Klimaproteste – Was passiert, wenn Unreife zum politischen Programm wird

“…….Kinder imitieren Erwachsene, und Erwachsene instrumentalisieren die Kinder für ihre moralischen Zwecke: Die gegenwärtigen Klimaproteste dokumentieren eine Verrückung der Massstäbe. Höchste Zeit, den Finger darauf zu legen.” Guter K0mmentar in der NZZ, hier

12 comments

  1. sokrates9

    Mit Kindern kann man ein Thema leicht emotionalisieren! Kein Mensch verlangt von Kindern eine faktenbasierte
    Diskussion! Zusätzlich kann man leicht polarisieren und mit blanken Hass agieren, was ja derzeit die DNA der Linken / Grünen ist! Ich suche noch immer eine schlüssige Argumentation warum CO2 den Klimawandel auslöst (IPCC Rechenmodelle analog Club of Rome – welches 2000 den Kollaps infolge Erdölknappheit prophezeite – gelten nicht)

  2. dna1

    …. und ich vermisse noch immer eine schlüssige Argumentation, ob nun die Temperatur steigt, weil CO2 steigt, oder ob CO2 steigt, weil die Temperatur steigt.
    Korrelation und Kausalität soll nicht verwechselt werden.

  3. Gerald

    Ich würde den Grünen und Klimaaktivisten empfehlen, im Herbst das herabfallende Laub aufzusammeln und tief in der Erde zu vergraben. Dann haben sie schon mal aktiv etwas zur Senkung des CO2 Anteils in der Luft beigetragen! Wahrscheinlich zum ersten Mal im Leben.

  4. GeBa

    Kinder und Tiere, damit erreicht man auch bei der Werbung die Herzen der Dummen.

  5. Der Realist

    Eines ist klar, diese Proteste werden das Klima nicht ändern, dazu bedarf es schon enorm globaler Anstrengungen. Und diese Kinder und Jugendlichen, die sich wöchentlich ein paar unterrichtsfreie Stunden gönnen, sollen gleich wirksame Maßnahmen liefern. Politiker reden meist auch nur vom Klimaschutz, echte Lösungsvorschläge habe ich noch keine gehört, außer das übliche Wischiwaschi wie Einschränkung des Autoverkehrs und Umstieg auf erneuerbarer Energie. Seit ungefähr einem halben Jahrhundert wird gefaselt, den Transport von der Straße auf Schiene zu verlagern, mehr LKWs wie derzeit, fuhren noch nie auf unseren Straßen und Autobahnen. Und noch nie wurde soviel geflogen wie heute.

  6. sokrates9

    Der Realist@Glaube diese ganze CO2 Diskussion ist eine der epochalsten Lügen aller Zeiten! Da wurde völlig unwissenschaftlich das CO2 als bequemer Satan entdeckt! Dann ging es nach bewährtem EU – Muster weiter: Einige wenige regten sich auf, jetten rund um den Erdball um das”klima” zu retten! Politiker springen auf und treiben diesen Pompanz immer weiter! Alle tun mit, ist ja unverbindlich; dann fallen den Grünen Strafzahlungen ein! Keiner denkt über Konsequenten nach, alle halten das für gute populäre Idee und übertreffen sich dabei – auch unsere liebe Umweltministerin ist voll dabei – die Limits so hoch wie möglich anzusetzen. Keiner denkt daran was Decarbonisierung heißt, CO2 Steuern werden halt linke Tasche / rechte Tasche verkauft, der Mann von der Straße incl 3 Autos mit hunderten PS ist sicherlich nicht betroffen! Flugverkehr boomt, Kreuzfahrschiffe boomen, die jährlichen PRO – Kopf Urlaubskilometer steigen derzeit rasant an! Alle glauben das wird sie nicht betreffen und denken ähnlich wie die deutschen Autoindustriebosse die ebenfalls lächelnd nicht realisierbare Abgasstandards akzeptierten mit dem Hintergedanken, da wird man schon Tricksen und eine akzeptable Lösung finden…
    Junkers EU Rezept wior werden so lange an der Scvhraube drehen, bis es kein zurück mehr gibt..
    Keiner traut sich mehr die CO2 Wirkung zu hinterfragen…
    Einzig der laut linken Presse “Vollidiot” Trump hat den Braten gerochen und sich verabschiedet; Einem Putin, den Indern und Chinesen ist diese Diskussion völlig egal, sie können nur profitieren…

  7. Gerald Steinbach

    Demos, also Zeichensetzerei bringt nichts, ich würde denn Jugendlichen stattdessen vorschlagen, die Donauarme, Donaukanäle/Lände, den Wienerwald vom ganzen Müll zu befreien, wie zB Aludosen eines bekannten Herstellers und ähnlicher cooler Verpackungsmüll

    Allerdings ist des keine coole Arbeit und deswegen werdens weiter Zeichen setzen und schreien…

  8. Der Realist

    @sokrates9
    Unsere ‘liebe’ Umweltministerin stelle ich auf eine Stufe mit Frau Tummberg.

  9. Gerald Steinbach

    Findet eigentlich auch bei Schneefall im Mai die Demo statt, nicht das sich die Demonstranten verkühlen

  10. Johannes

    In seinem ca 12 500 Jahre dauernden Bestehen ist der Neusiedler See an die 200 mal ausgetrocknet. Nicht auszudenken wenn er sich das in den kommenden Jahren erlauben würde.

    Ich bin überzeugt (fast) kein Mensch würde nicht die Klimaveränderung de dann natürlich zu einer Katastrophe würde, verantwortlich machen.

    Zuletzt war der See von 1865 bis 1871 vollkommen trocken.

    Danach kam eine Phase von ungewöhnlich nassen Jahren und der See trat aus den Ufern und überschwemmte Häuser und Felder.

    Die Leute damals nahmen es hin als gottgewolltes Naturereignis, heute würde vom Neugeborenen bis zum Greis ein hyperventilieren einsetzen welches eine ungeheure Menge an CO2 freisetzen würde.

  11. astuga

    Lustig auch wie die linken Klimahysteriker die Kinder fürs Klima herumhüpfen ließen.
    Zuvor gab es das beim berüchtigten Konzert in Chemnitz: “Wer nicht hüpft der ist ein Nazi!”
    Offenbar greift man gerne wieder die Methoden der radikalen 68er-Idioten auf: Hüpfen für Ho-Ho-Ho Tschi Minh…
    https://www.youtube.com/watch?v=o2ee0fLrHIE
    Den politischen Kräften dahinter geht es nicht ums Klima, es geht darum eine leicht manipulier- und lenkbare Masse an gleichgeschalteten, unreflektierten Schwärmern zu haben.
    Und Kinder wie Jugendliche lassen sich seit jeher am leichtesten dafür missbrauchen.
    Weil ihnen die Erfahrung fehlt, weil sie sich leichter emotional begeistern lassen und weil sich bereits daran berauschen Teil einer Masse zu sein.

  12. Falke

    @GeBa 10:28
    Wolltest du statt “erreicht” vielleicht “erweicht” sagen? 🙂

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .