Klimarettung und Doppelmoral

Von | 1. Juni 2021

(C.O.) Sich um das Wohlergehen künftiger Generationen zu kümmern, gilt ja gemeinhin als besonders nobles Verhalten. Groß war daher der Applaus der öffentlichen – und besonders der veröffentlichten – Meinung, als vor ein paar Wochen das deutsche Bundesverfassungsgericht zu Schluß kam, die Grundrechte der jetzt lebenden Menschen könne auch gravierend eingeschränkt werden, um noch nicht geborenen Generation eine gravierende Einschränkung ihrer Grundrechte aufgrund der Folgen des Klimawandels zu ersparen.

Dass der Klimalockdown zum Nachfolger des Corona-Lockdowns wird, kann in diesem Lichte leider nicht mehr völlig ausgeschlossen werden. mehr hier

5 Gedanken zu „Klimarettung und Doppelmoral

  1. Kluftinger

    Allein die Formulierung “gravierende Einschränkungen” ist das Sprungbrett in den Totalitarismus. Man möge sich vorstellen, alle Innovationen die den Grünen nicht in ihr Weltbild passen, könnten auf diesem Wege eingeklagt werden. Conclusio: so wie in Österreich derzeit zwischen den Parteien, würde die Politik in den Gerichtssaal verlegt.
    Ein schreckliches Szenario!
    Und der Rest der Welt, China, Indien ganz Südostasien fürchten sich schon jetzt vor Karlsruhe und (eventuell?) Wien?

  2. CE___

    Wären die Klimaisten wirklich an der Umwelt und am “Klima” interessiert, wären diese die härtestens Bekämpfer der keynesisanischen Schuldenexzesse und die härtesten Verfechter eines Gold- oder Silber-Geldstandards.

    Denn schliesslich ermöglichen ja erst die “MMT-Stimmy-Checks” samt Verschuldungsorgien für die “Infrastruktur” laut Keynesianismus einen viel mehr unnötigen Ressourcenverbrauch samt Zubetonierung weltweiter Landschaften (Stichwort “Brücken ins Nichts”) als es unter einem Gold- oder Silber-Geldstandard möglich wäre.

    Es lässt daher nur einen anderen logischen Schluss über die Klimaisten zu:

    Es sind die Überbleibsel des kommunistischen Ostblocks wo die gesponserte westliche “Grünbewegung” als nützliche Idioten die Rolle der industriell-wirtschaftlichen Zersetzung des Westens hatte.

    Wie gesagt, es sind die Überbleibsel, die heute, so wie Jahre nach einem Krieg noch herumtreibende Seeminen, heute erst ihre wirkliche zerstörerische Wirkung entfalten, lange nachdem der Ostblocks impodiert ist der diese “ideologischen Seeminen” ausgesetzt hatte.

    Mehr ist nicht dahiner, meiner bescheidenen Meinung nach.

    Der heute große Profiteur ist die VR China, die zu dem Klima-Gedöns nur höflich-unverbindlich lächelt, und dann, rational völlig richtig, ein paar hundert Kohlekraftwerke baut.

  3. Falke

    Deutschland wird ja schon seit vielen Jahren kontinuierlich von Merkel zu einem sozialistischen Dritte-Welt-Land herabgewirtschaftet. Da passt das Urteil des Verfassungsgerichtshofes genau dazu. Fehlt nur noch eine Bundeskanzlerin Baerbock, da wird das Land unso schneller völlig an die Wand gefahren. Es besteht allerdings die akute Gefahr, dass Österreich da – wie meistens – den deutschen Weg nachhinkt; ganz abgesehen davon, dass Ereignisse in Deutschland ohnehin ganz wesentlichen Einfluss auf Österreich (und natürlich auf die gesamte EU) haben Es gibt also keinerlei Anlass, sich bequem zurückzulehnen und den Abgang Deutschlands erste Reihe fußfrei lächelnd zu beobachten.

  4. Johannes

    Eine interessante Entwicklung das immer mehr politische Entscheidungen von Gerichten getroffen werden.
    Ja das politische Arbeit sogar permanent durch dubiose Anzeigen und verfolgungswütige Behörden zu jeder Zeit kriminalisiert werden kann wann immer man bestimmte Parteien und deren Ziele scheinbar vernichten will.

    NGO-Klagen und Gerichtsurteile werden zu einem bestimmenden Machtfaktor. Das Zusammenspiel dieser beiden Blöcke macht die Politiker zu Statisten. Noch leben wir von den etablierten Strukturen der Energieversorger, der Industrie und Landwirtschaft.
    Doch unablässig werden diese Wirtschaftszweige kriminalisiert, man sollte die Wirkung jener Menschen die scheinbar ehrenwert und nur mit den besten Absichten eine Klimakrise aber mehr noch die ihrer Meinung nach dafür Verantwortlichen öffentlich anprangern, nicht unterschätzen.
    Hier wird mit Emotionen gespielt die in Hass umschlagen und schon jetzt dazu führen das radikale, verhetzte Idioten beginnen Anschläge mit schweren Sachschäden durchzuführen.
    Ich möchte hier gar nicht auf diese Verbrechen im Detail eingehen um nicht den einen oder anderen Idioten der ev. mitliest Etzes zu geben.

    Von Gerichten und NGO`s wird beim Niedergang der Wirtschaft und dem Steigen der Arbeitslosigkeit und der Energiepreise keine Hilfe zu erwarten sein. Sie werden ihre Hände in Unschuld waschen und den schwarzen Peter der Politik zuschieben.

    Ich denke es wird notwendig sein in Zukunft von Seiten der wirtschaftsliberalen Politik Klartext zu reden.
    Nur weil der Zeitgeist im Moment Purzelbäume schlägt darf man sich nicht vom Weg abbringen lassen und der Karawane hinterherhecheln.
    Ein klarer Standpunkt das Wirtschaft vor allem Freiheit braucht und ein Bekenntnis dafür was notwendig ist um Wohlstand auch weiterhin abzusichern ist notwendig.

    Ich prophezeie eine weitreichende Depression mit darauf folgender Katerstimmung in der Bevölkerung wenn die Klimaretter ihre Ziele durchsetzen.
    Wer jetzt schon als liberaler Politiker den Mut hat nicht auf diese künstliche Stimmungs- und Panikmache einzusteigen und stattdessen die im Moment scheinbar unpopuläre Realpolitik in essentiellen Wirtschaftsfragen mutig vertritt kann nachher, wenn die Utopien wie Seifenblasen zerplatzen als aufrechter Mensch und Politiker das Vertrauen der Menschen gewinnen.

    Wer jetzt diese Hysterie mitmacht wird nachher ein Glaubwürdigkeitsproblem haben.
    Eine gute Investition in die politische Zukunft beginnt jetzt indem man dem Zeitgeist nicht folgt.

  5. Gerald

    Wenn Deutschland gegen die Wand fährt, davon gehe ich aus, wirkt das aufpralldämpfend für Österreich, da wir immer knapp hinter Deutschland fahren.😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.