Klimaschutz ist das erfolgloseste Konzept der Gegenwart

“….Seit drei Jahrzehnten steht der Klimaschutz ganz oben auf der politischen Agenda. Und alle zu seiner Umsetzung ergriffenen Maßnahmen haben außer einer Erhöhung der Energiekosten nichts bewirkt. Seit drei Jahrzehnten florieren Kohle, Erdöl und Erdgas unbeeinflusst weiter. Das hat gute Gründe. Es ist höchste Zeit für eine nüchterne Bestandsaufnahme. Hier ist sie. / mehr

3 comments

  1. CE...

    Ich denke es stellt sich beim “Klimaschutz”-Wahnsinn das gleiche Problem dar wie beim Illegalen-Invasions-Wahnsinn seit 2015 auch.

    Es schieben sich in unseliger Weise die Interessen ganz verschiedener Parteien kongruent übereinander, Parteien die in anderen Gebieten sonst gar nichts miteinander zu tun haben, ja sich sogar spinnefeind gegenüber stehen können, und entfalten so eine verheerende Wirkung.

    Und das macht es so schwer, metaphorisch gesprochen, der Hydra die Köpfe abzuschlagen. Es sind zu viele und immer kommen neue nach.

    Klimafanatiker (ich denke das Label Öko-Faschisten, entweder monoethnisch oder multiethnisch als Hintergrund, ist auch eine treffende Bezeichnung) denen es um eine Abwrackung und Verarmung der industrialisierten westlichen Nationen geht oder daraum dass “die Welt” diesen Standard gar nicht erst erreicht.

    Ordinäre Marxisten/Sozialisten/Kommunisten, die jetzt wieder eine Chance sehen der Welt oder zumindest dem Westen auf das Neue ihre krude Gesellschaftsidee aufzudrücken.

    Sich-gerade-industrialisierende Staaten, die ja von vielen “Klimaschutz”-Nötigungen ausgenommen sind, jedoch darin ein wunderbares Vehikel sehen um die alteingesessene Konkurrenz aus dem Westen so wenn nicht überhaupt “aus dem Markt zu schiessen”, so jedoch zumindest mit enormen Kosten-Nachteilen am Weltmarkt zu belegen (sofern nicht die Produktion in Erstere dann überhaupt ausgelagert wird, Jackpot sag ich da nur…)

    Am-Kittel-des-Staates-hängende “Unternehmer” im eigenen Westen, die hier auf leicht Unmengen an Geldmittel für ihre “Ideen” loseisen und umleiten können die sie auf einem freien Markt niemals erzielen würden (hier natürlich die “Baumafia”, denn egal was gebaut oder abgerissen wird, “wir” verdienen immer!)

    Westliche Notenbänkster, die hoffen durch die Kostensteigerungen des “Klimaschutzes” endlich die ersehnte massive Teuerungswelle für den Westen anschieben zu können. Leider machen ihnen hier halt Produktivitätssteigerungen immer wieder Striche durch die Rechnungen……

    Naja, und dann natürlich die immer auf der “neuesten Welle” schwimmenden Systemlinge, egal ob Gesellschaft, Medien, Tratsch, oder Politik, Wirtschaft. Von nix a’ Ahnung, aber beim nächsten Cocktail-Empfang will man ja dabei sein, “modern” sein, und mitreden können. Bis dann die nächste Sau durch das Dorf getrieben wird.

  2. sokrates9

    Ich moechte einen serioesenNachweis dass CO2 fuer den Klimawandel zustaendig ist! IPCC mit seinen Computerhochrechningen ist dakein Beweis! Umso weniger wenn man dasOffizielle Geschaeftsziel siehtNachweis dass der Klimawandel menschenverursacht ist!
    Beantwortung der Frage wie nach der letzten Eiszeit einEispanzer von hunderten MeternDicke weggeschmolzen ist und welche Rolle da CO2 Spielt habe ichnochkeine gefunden!

    B

  3. Hollandrad

    Was ist übrigens aus dem neulich überaus angesagten Waldwandel, äh ich meinte -sterben, geworden?

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .