Köln – die Tradition der Schande

“Erneut erwartet die Polizei am Silvesterabend rund um die Kölner Domplatte Hunderte junge Männer aus Flüchtlingsunterkünften. Fast 2000 Polizisten und Sicherheitskräfte sollen für Sicherheit sorgen. Was, wenn’s schief geht?…” (hier)

10 comments

  1. Gerald Steinbach

    Verhältnis Frauen zu Männer 1:50
    Man wünscht aus sicherer ausreichender Entfernung den Kölnern einen ausgelassenen fröhlichen Silvester mit ihren muslimischen Freunde

  2. Kluftinger

    @ G Steinbach
    Man könnte ihre Wünsche auch als “kleine” Boshaftigkeit interpretieren? 🙂

  3. Gerald Steinbach

    Kluftinger
    Der den Schaden hat, braucht sich….
    Interessant wäre zu wissen die Auslastung der Kölner Hotels zu Silvester

  4. Sven Lagler

    Habe gestern per Zufall den Auftritt von Merkel beim CSU Parteitag gesehen.
    Was mich erschreckt hat war die Begeisterung des Publikums.
    Ja, sie hat aktuelle Probleme angesprochen, allerdings hätte sie seit 12 Jahren Zeit gehabt, die Probleme, abgesehen von der Flüchtlingsfrage, zu lösen oder zumindest anzugehen.
    Auch für die Missstände in der Flüchtlingsfrage, die sie selbst herbeigeführt hat, hätte sie mehr als 2 Jahre Zeit gehabt eine Lösung bzw. zumindest einen klaren Standpunkt darzulegen. Hat sie aber wieder nicht. Markus Söder hat sie nicht einmal begrüßt und erst am Ende der Rede nebenbei mit aufgezählt. Das Publikum war dennoch begeistert. In den Medien wurde sie gefeiert. Deutschland ist verloren.

  5. Falke

    Ich kann mir kaum vorstellen, dass überaupt noch Frauen zu Silvester dorthin gehen. Und diejenigen, die es trotzdem tun – nun, die wünschen wohl den engen Kontakt mit testosteronstarken jungen Männern aus orientlischen Ländern.

  6. Gerald Steinbach

    Aufgrund der friedlichen Silvesterfeier letzten Jahres wurde die Armlänge Abstand auf eine Messerlänge reduziert

  7. Mona Rieboldt

    Schon im letzten Jahr waren mehr Polizisten in Köln als Besucher. Vor allem der öffentliche Raum wird für Frauen immer enger, bald haben die Moslems es geschafft, dass Frauen nur noch privat feiern. Und ausgelassen feiern unter Polizeischutz wird so wenig Spaß machen wie Weihnachtsmärkte im Bunkerstil.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .