Köln, theologisch betrachtet

“…..A female Islamic professor has claimed that Allah has allowed Muslim men to rape non-Muslim women in order to ‘humiliate’ them, report stated. Suad Saleh, who is a professor from the renowned Al-Azhar University in Cairo, Egypt, made the claims during an interview to a TV channel. According to The Inquisitr News report, in the video posted by LiveLeak, Saleh says that Allah has given the Muslim men a way to have sexual relations with slave women that is ‘legitimate’….” (hier)

11 comments

  1. sokrates

    Wo sind unsere Frauen die dagegen protestieren dass jede Nicht – Moslemin Fuer Moslems Freiwild ist
    welches durch Vergewaltigung diszipliniert werden muss? Oder hat das alles mit dem Islam nichts zu tun?

  2. cmh

    Mein Kommantar zu diesem Schwachsinn wurde das letzte Mal gelöscht. Daher erspare ich es mir, mich zu wiederholen.

    Vielleicht kann jemand einmal eine Anfrage an die Alev Korun machen, warum sie sich noch nicht davon distanziert hat und die österreichischen Frauen um Entschuldigung für diesen Sager gebeten hat.

  3. Gerhard

    Die Al-Azhar-Universität in Kairo ist das inoffizielle Zentrum der mohammedanischen Wissenschaft. Dort hatte kürzlich auch ein anderer Professor erklärt, dass dem IS, ISIS u.a. eigentlich nichts vorzuwerfen ist, denn diese Leute praktizieren genau das, was im Koran und den wichtigsten Hathiden steht. Ebenso wird entschieden ein gemäßigter sog. Euro-Islam abgelehnt, denn die Lehre Mohammeds darf nicht der heutigen Zeit angepasst werden.
    Traurig ist, dass zirka 1,5 Milliarden Erdenbürger oft zwangsweise dieser Irrlehre folgen müssen. Die christliche Bibel warnt vor falschen Propheten, Mohammed war so einer und alle seine nach ihm auftretenden geistlichen Führer und Imame ebenso.

  4. Lisa

    Der Koran darf nicht angepasst werden? Das Internet ist aber voll von Anfragen junger Muslime, ob sie dies oder das dürfen dürfen… da wird dann spitzfindi rumgedoktert, welche Sure da zuständig sit und wie sie zu verstehen sei… Die Lebensumstände haben sich in diesen Ländern über Jahrhunderte nicht so stark verändert wie in Europa, da konnte der Koran den Herrschenden zur Disziplinierung des Volkes genügen – heute ist er absolut unbrauchbar für das Verhalten in einer modernen, industrialisierten, technisierten und ziemlich demokratischen Gesellschaft. Wo steht im Koran, dass ich vor einem Rotlicht anhalten soll? Da muss man Suren schon recht strapazieren, um da einen Befehlt Mohammeds zu eruieren…

  5. Thomas Holzer

    @cmh
    Die Frau Korun betreut gerade “Flüchtlinge”, hat für derlei Nebensächlichkeiten daher keine Zeit 😉

  6. Gerhard

    @Lisa.
    Es gibt schon Ergänzungen zum Koran in der Form der Hadithen. Ursprünglich waren es Gesprächsprotokolle von Mohamamed und seinen Nachfolgern. Im Laufe der Jahrhunderte haben sich dabei über 500.000 (!) Hadithen angehäuft und einige Samamler dieser Schriftstücke hatten nach eigener subjektiver Prüfung diese auf einige tausende als “wichtig” reduziert. Die Bedeutung der Hadithen ist nach wie vor umstritten und dem Originalkoran wird von allen Islamgelehrten höhere Priorität zugesprochen.
    Für mich bleibt der Islam eine Irrlehre, welcher im aufgeklärten 21. Jahrhundert nur unter Zwang bzw. Gewalt bestehen kann, letztlich aber doch ein “Auslaufmodell” ist.

  7. Reini

    … alle Glaubensrichtungen haben einen gewissen Irrsinn,… und der Islam steht auf Platz eins!!! … wie dumm ist der Mensch der an Irgendwelchen Göttern oder Prediger glaubt welche vor tausend Jahren die Menschheit zum Narren gehalten hat!!!…
    meine neue Glaubensrichtung wird “Zahlekeinesteuernmehr” heißen – werde sicher viele Anhänger finden und werde noch öffentliche Förderungen einreichen!!! …

  8. Thomas Holzer

    @Gerhard
    Weiß eigentlich wer um die Authentizität dieser Hadithen Bescheid?!
    Wer hat diese “Gesprächsprotokolle verfasst?
    Wer hat sie “beglaubigt”?
    Fragen über Fragen, so es jemanden wirklich interessieren sollte 😉

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .