Kölner Physiker und Hans-Werner Sinn behaupten: E-Autos schlimmer als Diesel

“….Elektroautos entlasten die deutsche Klimabilanz nach einer Studie des Kölner Physikprofessors Christoph Buchal nur auf dem Papier – in Wirklichkeit erhöhten sie den CO2-Ausstoß sogar. mehr hier

10 comments

  1. Franz Meier

    Das Problem bei dieser ganzen Diskussion ist: Sie wird heute nicht mehr nach Fakten und Tatsachen geführt, sie wurde von der radikalen Linken – den fanatischen roten und grünen Garden – vereinnahmt und wird für ihre politischen Zwecke instrumentalisiert. Es ist ein sehr kluger Schachzug der Linken. Genauso ein Superschmäh wie die Nazikeule. Eine sachliche/fachliche Diskussion ist praktisch nicht mehr möglich. Andere Meinungen, andere wissenschaftliche Tatsachen und Erkenntnisse sind nicht erwünscht und werden wo immer möglich mit allen Mitteln unterdrückt. Wir rennen somit möglicherweise in eine vollkommen falsche technologische Richtung. Professor Sinn ist ein Mann mit Herz und hohem Verstand, ein Mann mit Prinzipien und Weitblick, ein äusserst integerer Mensch. Er ist ein guter Deutscher. Leider gibt es heute nicht mehr so viele gute deutsche Wissenschaftler und leider bleibt er in der deutschen Meinungsdiktatur ein einsamer Rufer auf weiter Flur. Er war einst Berater von Frau Merkel, das ist der Grund warum ihn die linken Bluthunde und Medienhetzer noch nicht in der Luft zerrissen und öffentlich geächtet haben. Die Deutschen sind wie 1933 in einem Rausch von sinnloser Überheblichkeit, läppischer Besserwisserei und verblendeter Weltverbesserung gefangen aus dem sie nicht mehr herauskommen werden. Das könnte böse enden – so oder so.

  2. Dieuetmondroit

    Elektroautos sind keine Vorstufe zum Perpetuum Mobile. Was hat man sich denn erwartet?
    Deutschland hat sich offensichtlich dazu entschlossen, seine Automobilindustrie umzubringen.
    Die Amerikaner und Chinesen werden sich freuen.
    Mit immer strengeren Grenzwerten (Euro 4,5,6,…) geht es nicht schnell genug. Jetzt müssen unrealistische Verbrauchsgrenzen her, damit man noch schneller in die Sackgasse fährt.
    Und wenn die Verbraucher die Elektroautos trotzdem nicht haben wollen?
    Na gut, dann wird der Markt mit Förderungen für Elektroautos verzerrt, bis es wieder passt.

  3. sokrates9

    Wenn Greta derzeit die kompetente Person ist, der Junker die Hand küsst, braucht man sich nicht wundern dass Fachkompetenz überhaupt keine Rolle mehr spielt! Auch die Journalisten sind entzückt: Endlich eine Person die in einfachen Worten spricht, sodass man ihr ohne Verstand folgen kann!

  4. Mourawetz

    Elektroautos sind fahrende Mülldeponien, mit tausenden Batterien, die überall in der Karosserie stecken. Die kann man nicht so einfach entsorgen, zuhause werfen wir ja auch keine Batterien in Haushalsmüll.

  5. astuga

    Es wird Zeit für einen neuen Begriff in der Klimadebatte (soweit sie überhaupt stattfindet): Elektroauto-Leugner

  6. astuga

    @Mourawetz
    Dass afaik noch kein einziger Politiker einen Dienstwagen mit E-Antrieb fährt sagt eigentlich alles.
    Und ich nehme mal an, auch jene die privat elektrisch fahren kann man mit der Lupe suchen.

    Und da geht es erst mal nur um die geringere Leistung, völlig abseits der Umweltproblematik von E-Mobilität.

  7. sokrates9

    Franz Meier@ Deprimierend ist dass da die gesamte deutsche Autoindustrie total mitspielt und keine der abstrusen Forderungen der Linken / Grünen / EU technisch / gesamtwirtschaftlich zur Diskussion stellt! Da versucht man lieber zu tricksen und Werte zu fälschen als der Merkel mal 1 Mio deutscher Autobauer mit ihrem Kündigungsschreiben vor die Haustüre zu stellen!

  8. Leitwolf

    Dass das so ist, erkennt man allein schon am Preis. Dieser zeigt im allgemeinen recht zuverlässig an, wie viel an Ressourcen in ein Produkt fließt. Aus ökonomischer Sicht war daher die Geschichte vom umweltschonenden, aber teuren E-Auto immer schon eine Mär. Der Gedanke lässt sich aber weiter spinnen.

    Warum ist wohl ist die Bahn heute teurer als das Auto, oder das Flugzeug? Das gilt insbesondere wenn man die externalisierten Kosten, also Subventionen bzw. Steuern berücksichtigt. Die Antwort würde Greta arge Kopfschmerzen bereiten..

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .