Kolonisierung, aber andersrum…

Von | 6. September 2020

“Frankreich durchläuft eine umgekehrte Kolonisierung. Bevölkerungen, die hauptsächlich aus ehemals von Frankreich kolonisierten Ländern stammen, haben sich in Frankreich niedergelassen, ohne die Absicht, sich zu integrieren. Die meisten von ihnen leben in Nachbarschaften, in denen jetzt die Gesetze des Islam herrschen und in denen Imame Hass auf Frankreich verbreiten… Und in einer Geste der Unterwerfung sagen die französischen Behörden, dass der Hass nicht von denen ausgeht, die töten, sondern von denen, die reagieren wollen und sagen, dass wir den Übergriffen und Morden ein Ende setzen müssen. Es ist eine selbstmörderische Haltung.” — Éric Zemmour, hier

5 Gedanken zu „Kolonisierung, aber andersrum…

  1. Gerald Steinbach

    Ein wunderschönes Land, mit großartigen Bergen,Städten und ausgezeichneten Rotwein und guten Käse.
    Irgendwie schade um dieses Land, Frankreich ist so etwas wie ein negativer Vorreiter , ein Schicksal das anderen westlichen Ländern noch bevorsteht.
    Der link liest sich wie eine Gruselgeschichte und gleichzeitig macht er wütend.

  2. astuga

    Jetzt werden einige “Wohlmeinende” sagen: Das haben sie jetzt von ihrer Kolonialzeit!

    Aber erstens wäre das eine unzulässige wie dumme verkürzte Darstellung (schließlich waren gerade islamische Länder selbst ebenfalls aggressiv expansiv und imperialistisch – sind es bis heute, siehe Türkei).
    Und was hätte das mit Ländern wie Schweden, Irland, Dänemark oder Österreich zu tun?
    Oder ist die islamische Zuwanderung die Strafe für das “Franz Josefs Land” nahe am Nordpol?

  3. astuga

    Ergänzend: die beiden Länder mit dem erfolgreichsten und flächenmäßig größtem Imperialismus & Kolonialismus sind übrigens Russland und China.
    Daran hat auch Kommunismus/Sozialismus nichts geändert, im Ggt.
    Andere Kolonialreiche bzw Imperien überdauerten nur kurze Zeit oder spalteten sich in verschiedene Nationalstaaten auf.

  4. CE___

    Ist es nicht schon hoffnungslos wenn sich Menschen entschuldigen und Verständnis heischen bei den Tätern für das eigene oder das ihrer engsten Verwandten ermordet werden?

    Was geht in solchen Psychen vor?

    Sind solche Menschen nicht ebenso aus der Öffentlichkeit zu entfernen als die Mörder selber?

  5. Falke

    Da ähneln sich Frankreich und Deutschland wie Zwillinge, mit dem einzigen Unterschied, dass die französischen Kriminellen schon in 2., 3. oder 4. Generation da und auch französische Staatsbürger sind, während die in Deutschland agierenden Mörder und Vergewaltiger erst in den letzten Jahren auf Einladung von Merkel gekommen sind, wobei man hier auch Österreich unter Faymann hinzuzählen muss.
    Interessant die Aussage “Der Staatsanwalt beschuldigt ihn des “rücksichtslosen Mordes”. Da würde ich gerne wissen, wie ein “rücksichtsvoller Mord” aussieht. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.