Kommt die echte Glühbirne wieder zurück?

“…..Ulrich Lintl, der Organisator der Initiative „Pro-Glühbirne“, kämpft für die Wiederlegalisierung der klassischen Glühbirne. Zeitgleich mit der letzten Stufe des EU-Verbots von Glühbirnen im September 2012 startete er die Petition in Österreich. Sie befindet sich nun auf der Zielgeraden. Bis Ende November kann sie noch unterzeichnet werden. Auch in Deutschland organisieren Gegner Petitionen für die Wiedereinführung der Glühbirne….” (DWN)

13 comments

  1. FDominicus

    Ich habe mich dort auch eingetragen, weiß aber nicht ob das “gilt”. Es ist mehr als eine Zumutung, es ist eine Unverschämtheit was sich unsere Politiker erlauben. Ich hoffe wirklich es wird Klagen wegen grob fahrlässiger Verletzungen gegen die EU und die dafür verantwortlichen Politiker geben. Es wird wie so oft nicht Nutzen, denn das mit der unabhängigen Justiz, kann man nach den Entscheidungen der letzten Zeit wohl eher in den Bereicht der Mythen verweisen.

  2. Pingback: Kommt die echte Glühbirne wieder zurück? | FreieWelt.net
  3. world-citizen

    Kommt der VW-Käfer wieder zurück? Kommen Autos mit den Abgaswerten der 70er Jahre wieder zurück?
    Einstein hatte recht:
    Nur 2 Dinge sind unendlich: Die menschliche Dummheit und das Universum. Nur beim Universum war er sich nicht so sicher.

  4. Reinhard

    @wc
    Der Käfer wurde nicht verboten. Wer will, kann den heute noch fahren. Die Leute haben sich freiwillig für neuere, teurere Produkte entschieden.
    Wenn Sie was vergleichen wollen, dann bitte nicht Äpfel mit Birnen.

  5. Mario Gut

    @wc
    Die giftige Sparlampe mit dem unförmigen Lampenkörper und dem grausigen, seelenlosen Licht, mit den Innovationssprüngen bei den Autoherstellern zu vergleichen, heißt nicht Äpfel mit Birnen, sondern Glühlampen mit Sparlampen zu vergleichen ;-(

    Manch krampfiger Fortschritt endet im Rückschritt.

  6. Mario Gut

    Nachschlag: Ich habe natürlich leicht reden – mein Glühbirnen Vorrat reicht bis ins Jahr 2030. Dort wo ich Sparlampen benütze (Keller etc) werden sie natürlich nicht entsorgt, sondern in den Müll geworfen – ich riskiere doch nicht, dass gesammelte Lampen zu Hause zerbrechen und dann Schaden anrichten. Wenn etwas unausgegoren ist, dann tragen eben die die Verantwortung, die den Schwachsinn ertüftelt haben.
    PS: Werden wir in Zukunft mit einer Stange Glühbirnen an der Grenze erwischt, kann es zu Verhaftungen kommen – die Grünen verstehen nämlich (wie auch sonst) keinen Spaß ;-(

  7. Rennziege

    Das Glühbirnen-Affentheater (Intendant: Siggi Pop, vulgo Sigmar Gabriel, der nunmehr bestallte wohlbeleibte Vizekanzler) ist ja nur eine der vielen Pestbeulen der EUdSSR, insbesondere der Merkel’schen DDR 2.0. Wenn man sich den druckfeuchten bundesdeutschen Koalitionsvertrag anschaut, freut man sich über jeden Kotzbeutel, den man aus einem Flugzeug mitgenommen hat.
    Diese Koalition klammert alle echten, brennenden Probleme aus (Euro-Rettung, Regulierungswahn, Zuwanderung, Öko-Faschismus, EEG — um nur einige zu erwähnen) und ernennt doppelte Staatsbürgerschaft, Einladung von analphabetischen Sozialmigranten, Homo-Adoption, Transgender-Mini-Minderheiten und deren neuzuschaffende “Experten”-Tintenburgen zu Anliegen höchster Priorität.
    Schwer zu verdauen, dass der Pudel CDU, nur um fünf Bundestagssitze an der absoluten Mehrheit vorbeigeschrammt, sich so eindeutig vom Pudelschweif SPD lenken lässt. Aber die Germanen sind’s offenbar zufrieden, ihre und die Freiheit ihrer Kinder dem allsorgenden Sozialstaat zu opfern, wie auch jüngste Demoskopie (im C.O.-Blog weiter oben zu finden) zeigt.

    Stimmt auch für Österreich, leider. Rosstäuscher und Gaukler, von gutgläubigen Naivlingen gewählt, geben sich als Gladiatoren in der Arena medial aufgeblasener Koalitionsverhandlungen. Aber nicht sie riskieren Leib & Leben, sondern das Publikum zahlt die Zeche der Tingeltangel-Beweihräucherung; letzteres unter flotter Einbeziehung seiner Kinder und Enkel.

    Trotzdem geh’ ich jetzt ein kleines Bäumchen pflanzen, wie Martin Luther es getan hätte, wenn morgen die Welt unterginge. Einen winzigen Ahorn, der zu Kanada passt wie die Faust aufs Aug’.

  8. world-citizen

    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Der Käfer wurde nicht verboten. Wer will, kann den heute noch fahren. <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

    Stimmt; Wer einen Kaefer hat, kann auch heute noch damit fahren. Es werden bloss keine neuen mehr angeboten, weil es Mitte der 80er Jahre eine Verschaerfung der Abgasbestimmungen gab, welchen er nicht mehr entsprach.
    Und wer Kohlenfadenlampen besitzt, kann sie auch noch verwenden, so lange sie leuchten.

  9. world-citizen

    >>>>>>>>>>>>>>>Die giftige Sparlampe mit dem unförmigen Lampenkörper und dem grausigen, seelenlosen Licht <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

    LED's sind weder giftig, noch naben sie einen unfoermigen Lampenkoerper!

  10. Ich will das beste Licht

    @ wc

    »Effizienz ist die Erhöhung eines Parameters
    zu Lasten aller anderen Parameter«

    Joseph Weizenbaum, Informatiker & Gesellschaftskritiker

    Auch die LED leidet unter demselben Problem wie die unsägliche Sparlampe.
    Sie ist effizient und vernachlässigt dafür ein wesentliches Kriterium, das eine Lichtquelle bieten sollte: Die Qualität des Lichtes, welche durch den Farbiwedergabeindex und nicht die Farbtemperatur definiert ist.

    Farbwiedergabeindex Ra

    Glühlampe : 100
    LED, weiß: 60 – 80 (92)

    http://www.gluehbirne.ist.org/artikel/die-led-ist-eine-karotte.php

  11. Michael Haberler

    @wc
    Ihre toxikologischen Erkenntnisse scheinen eher der Neuen Grünen Chemie als der Halbleiterphysik zu entspringen – bitte lassen Sie in Ihrer Begeisterung bloss nicht dazu hinreissen, Bestandteile einer derart “ungiftigen” LED Ihrem erlauchten Körper zuzuführen

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .