Lagarde und von der Leyen: Die doppelte Fehlentscheidung für die EU

“….Ursula von der Leyen als Kommissionspräsidentin und Christine Lagarde als EZB-Chefin: Das sind zwei Fehlentscheidungen mit Folgewirkungen für die Politik in Europa und den Euro. mehr hier

7 comments

  1. Rado

    Ursula vdL ist haargenau die Person, welchen dieseses Amt braucht.
    Wir werden viel zu lachen haben.

  2. sokrates9

    Unglaublich mit welchem Masochismus am Untergang der EU arbeitet! Frauen in Führungspositionen? Zu 95% ungeeignet – daher auch die Quotenregelungen! Gender hat absolute Priorität – das sind quod erat demonstrandum – offensichtlich die Verdienste dieser Damen!

  3. Thomas F.

    Da wäre mir die Ivanka Trump noch zehn mal lieber als diese von der Lagarde. Die ist wenigstens geradlinig.

  4. Falke

    Man staunt immer wieder, mit welcher Unverschämtheit Personen in die höchsten EU-Ämter gehievt werden, die erstens niemand gewählt hat und von denen zweitens jeder weiß, dass sie unfähig und korrupt sind. Damit wird den EU-Bürger gezeigt, dass deren Meinung und Willen den Bürokraten und Politikern am A… vorbeigehen. Und dann wird empört gejammert und völliges Unverständnis geheuchelt, dass immer mehr Menschen zu EU-Gegnern werden.

  5. Rizzo C.

    Statt die EU-Kommission umständlich über die Linie vdLeyen – McKinsey zu steuern, könnte man doch die Leitung der EU doch gleich direkt an die CIA abgeben. Billiger wärs auch.

  6. Der Realist

    Sarrazin würde sagen: “die EU schafft sich ab”, aber mittlerweile ist es eh schon wurscht, und jene, die sich in Brüssel und Umgebung mästen, zählen sich ohnehin zur Elite, den Nachweis erbringen sie halt nie.

  7. Johannes

    Also ich habe nichts dagegen wenn eine Frau zur Kommissionspräsidentin gemacht wird die wohl nur als Befehlsempfängerin von Frankreich und Deutschland dienen soll.

    So war es doch immer, das die letzten Jahre, zumindest für mich schier unerträglich wurden ist dem Monsieur Junker geschuldet der zwar brav der Deutsch-Französischen Achse diente aber eben auch seine eigenen Spompernadeln mit einer Inbrunst zelebrierte die merkwürdig skurril und für mich jedenfalls völlig daneben waren.

    Als die EU uns in der Krise 2015 völlig allein ließ habe ich mit ihr gebrochen, seither bin ich nur noch skeptischer Zuschauer der kein Vertrauen in diese undurchschaubare Vereinigung hat.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .