Lasst uns üble Meinungen verteidigen!

Von | 13. Juli 2016

The United States faces a choice. Should it defend the right to offend, or opt instead to champion a right not to be offended? We have learned from hard experience in the United States that free expression cannot long survive without protecting outrageous and offensive speech…” (Cato-Studie, hier)

17 Gedanken zu „Lasst uns üble Meinungen verteidigen!

  1. Fragolin

    Bedienungsanleitung für Denunzianten und Blockwarte hier:
    http://www.sosmitmensch.at/site/home/article/1257.html
    Laut der deutschen Amadeu-Antonio-Stiftung, der Stasi-Nachfolgebehörde für Hate-Speech im Netz, gehört bereits das Beharren auf dem Recht zur freien Meinungsäußerung zu den meldungswürdigen Anzeichen von Hasskommentatoren.
    Alles klar?

  2. sokrates9

    Fragolin@ Solche Bedienungsanleitungen werden von den Qualitätsmedien nie gebracht! Verstehen diese die Botschaft nicht oder sind solche Meinungen bereits integrierter Bestandteil der ” Blattlinie”?

  3. Christian Peter

    Das Zitat Voltaire’s ‘Ich mag verdammen was du sagst, aber ich werde mein Leben einsetzten dafür, dass du es sagen darfst’ bringt es auf den Punkt.

  4. Falke

    @Fragolin
    Habe mir diese “Bedienungsanleitungen” angeschaut, und noch einige durchaus “lustige” Dinge bemerkt:
    Erstens wird immer und überall nachdrücklich darauf hingewiesen, dass die “AnzeigerInnen” (das blöde Wort ist jetzt Absicht, um auf dem Niveau des restlichen Textes zu bleiben) anonym bleiben können, nämlich genau das, was den “Hasspostern” immer vorgeworfen wird. Anonyme Vernaderung ist also absolut o.k.
    Zweitens:
    Einmal: “Meldestelle des Innenministeriums (Verfassungsschutz) FÜR NS-Wiederbetätigung”.
    Gleich darunter: “Meldestelle GEGEN … Nationalsozialismus im Internet”
    “Für oder gegen” – das ist hier die Frage. Bei soviel sprachlichem Können muss man sich ja direkt fragen, ob die Autoren überhaupt verstehen, was sie da von sich geben.

  5. Falke

    Nachtrag:
    Bemerkenswert auch der “feine” Unterschied zwischen “NS” und “Nationalsoziallismus”. Dass “NS” die Abkürzung für letzteres ist, ist den “Experten” (und natürlich “Expertinnen”) von SOS Mitmensch wohl nicht bekannt.

  6. Gerald Steinbach

    Kann man eigentlich auch linke Hetze dort melden, oder reicht diese Frage schon aus um mich bei SOS Mitmensch “Hasspostings” zu melden?

  7. Dr.Fischer

    http://citizengo.org/de/sc/35252-keine-hetze-gegen-kardinal-fuer-meinungs-und-religionsfreiheit-eintreten ?

    …….konnten die Angriffe der LGBT-Lobby auf Kardinal Cañizares von Valencia gestoppt werden.

    Der Kardinal bekannte sich in seinen Predigten zur Familie von Frau, Mann und Kind(ern) als Keimzelle der Gesellschaft und verurteilte die Gender-Ideologie, indem er unter anderem sagte: “Wir haben hier eine Gesetzgebung, die sich immer mehr gegen die Familie wendet […]. Die Situation ist ernst und hat große Auswirkungen auf die Zukunft unserer Gesellschaft. Wir müssen uns jetzt gemeinsam um die Stabilität von Ehe und Familie kümmern. Unterstützen wir die Anerkennung der Familie in der Öffentlichkeit als unser vordringliches Ziel.”

    Darauf folgten heftige politische und mediale Attacken auf den Kardinal und es drohte ihm eine Anklage beim von der spanischen Regierung neu geschaffenen “Sonderstaatsanwalt für Hassverbrechen”.
    !!!!

  8. Dr.Fischer

    Im Außenministerium vertreten : ZARA-Beratungsstelle für Opfer und ZeugInnen von Rassismus.
    Doch ein wenig erstaunt hat mich im ZARA Rassismus-Report 2o15 der Bericht über die folgerichtig angeprangerte Ungehörigkeit, eine Putzfrau “österreichischer Staatsbürgerschaft” zu suchen.

  9. mariuslupus

    “La calunnia è un venticelo”, die Verleumdung ist zerst nur ein leichter Wind, der immer stärker wird. Die Verleumdung, insbesondere in der linken gleichgeschalteten Presse setzt in dem Moment ein, wenn sich jemand traut eine nicht politisch korrekte, kritische Meinung zu äussern. Beispiele gibt es immer mehr und die bewusste Steuerung der öffentlichen Meinung greift immer mehr um sich.
    Eine kritische, oder sogar negative Meinung zu den multiplen Unfähigkeiten der EU Oberen ist bereits Verhetzung, rechte nationalistische Hetze.
    Es genügt ein Blick in die Medien zum Thema sog.”Brexit”(auch ein journalistisches Monstrum), die Tatsache dass das Votum auch mit dem gezielten Abbruch der Demokratie in der EU, zu tun hat, wird nicht erwähnt. Es werden nur hämisch die negativen Folgen für die irregeleiteten Engländer aufgezählt. Ganz nach dem alten Spruch “Gott strafe England”.

  10. Gerald Steinbach

    Man stelle sich vor, man schreibt in einen Forum das man die Völkerwanderung der Moslems nicht gut findet, …….usw
    Zwei Stunden später klopft es an der Tür, drei Männer in Ledermäntel sind durch den Spion zu erkennen und stellen sich als Polizei vor, man wird mitgenommen und wird verhört und danach vielleicht therapiert, man hat danach ein ungutes Gefühl und hält zukünftig das Maul
    Wehret den Anfängen kann man da nur sagen

  11. wbeier

    Und glaubt hier irgendwer, dass die Kommentare auf diesem Blog nicht mitgelesen, ausgewertet, bewertet und über die IP personifiziert werden?

  12. Christian Weiss

    Die widerlichsten Hassposts konnte man nach den Charlie Hebdo Anschlägen von Muslimen lesen, die eine jüdische Verschwörung hinter den Anschlägen ausmachen wollten.
    Aber es wäre wohl “islamophob” gewesen, wenn man diese Figuren strafrechtlich verfolgt hätte.

  13. Fragolin

    @wbeier
    Nein.
    Die interessanten Zeiten beginnen erst.

  14. mariuslupus

    @Gerald Steinbach
    Wie recht Sie haben, nur werden sie weisse Kittel tragen und mit einer Zwangjacke ausgerüstet sein . Gute Tradition in der UdSSR und DDR, Psychiatrisierung und Zwangsmedikation. Ist auch richtig, wer nicht der gleichen Meinung ist wie Merkel ist von Sinnen, und gehört isoliert.
    Gestern hat das berühmete deutsche M+M Duo (Beide sind Minister), verkündet dass sie Hass-Postings streng verfolgen werden und dass das Internet nicht ein rechtsfreier Raum ist.
    Aber der Staat den sie mitregieren , ist als ganzes ein rechtsfreier Raum geworden. Nur es ist ein Unterschied ob ein Eingeborener seine Unzufriedenheit artikuliert, oder ein muslimischer Eindringling seine Handlungsfreiheit ausleben darf.

  15. Christian Peter

    In diesen Tagen brechen alle Dämme : Internet – Polizei verfolgt und verhaftet im gesamten Bundesgebiet Hunderte Bürger wegen vermeintlicher Hetzte im Internet, die Profile Tausender rechtschaffener Bürger werden im Internet aus Gründen der Zensur gesperrt (letztes Opfer : Felix Baumgartner mit 1,5 Millionen Fans auf facebook), Presseartikel werden zensiert oder gleich das Profil gesperrt, die Bürger und Presse soll offenbar verunsichert und eingeschüchtert werden : Ein politisches System, das sich nur mehr durch Unterdrückung, Zensur und Verletzung der Bürgerrechte am Leben erhält, ist dem Untergang geweiht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.