Lebensgefährliche Banken-Testamente

Von | 27. August 2014

Die “Testamente” der globalen Großbanken sind allesamt “unrealistisch” und “inadäquat”. Sie erhalten nur noch bis Juli 2015 Zeiten, ihre Strukturen so zu verändern, dass im Konkursfall ihre Abwicklung ohne Staatshilfe und Finanzcrash möglich werde. (hier)

Ein Gedanke zu „Lebensgefährliche Banken-Testamente

  1. FDominicus

    Es gibt nur ein Wort dafür: Blödsinn. Jedes Testament einer Bank die nicht einmal 10 % des verliehenen Gelds wirklich hat ist “unrealistisch”. Keine größere Bank kann derzeit abgewickelt werden warum wohl hat unser BuKa systemreleveante Banken?

    Sollte einer der systemrelevanten Banken den Bach runtergehen wird es den Staat in dem diese Bank sitzt mit hoher Wahrscheinlichkeit in die Pleite treiben und es wird zumindest einen vergleichbaren “crash” wie bei Lehmann geben.

    Diese Papiere sind ein Zeugnis von Überheblichkeit wie sie kaum größer sein kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.