Lenins Heimreise

“Vor genau hundert Jahren, am 9.April 1917 verliess ein Zug den Hauptbahnhof Zürich. Im Abteil sass einer der schlimmsten Passagiere aller Zeiten…..” (hier)

4 comments

  1. mariuslupus

    Die Fakten sind bekannt, die Folgen auch. Tragisch ist das Russland, dass eigentlich am wenigsten in den Krieg wollte, in Folge des Krieges durch die Bolschewiki zerstört wurde. Russland war am Anfang des 20. Jahrhunderts auf dem Weg zu Modernisierung und Industrialisierung. Wurde durch den Putsch der Bolschewisten um Jahrhunderte, in die Zeit des Ivan Grosnyi, zurückgeworfen.
    Die Reise Lenins war zwar vom deutschen Militär organisiert worden, dass zeugt von der mangelnden Weitsicht der Generäle. Trotzdem sollte ein Einzelereignis in der Geschichte nicht überbewertet werden.

  2. caruso

    Manchmal sind Einzelereignisse von entscheidender Bedeutung. Ob “Lenins Heimkehr” ein
    solches war, weiß keiner mit Sicherheit, was auch nicht möglich ist. Aber daß es ein solches Ereignis war ist höchst wahrscheinlich.
    lg
    caruso

  3. stiller Mitleser

    Interessanter Artikel.

    Das Bonmot geht auf Karl Radek zurück, https://de.wikipedia.org/wiki/Karl_Radek, über den auch Arthur Koestler geschrieben hat.

    Bereits die (biedermeierlichen) Dekabristen wurden verbannt, die antizaristische Opposition ab den 1890ern
    und dann ab dem Japan-Krieg mit eiserner Repression in Schach zu halten versucht, was Lenins Konzept, die Errungenschaften der Revolution mit rotem Terror abzusichern (“Revolution ist wie ein Fahrrad, bleibt sie stehen, fällt sie um”) erklärt. Ob die russ. Industrialisierung ohne Revolution einen erfolgreichen Verlauf genommen hätte, bleibt abzuwägen. Nikolaus war kein Peter.

    Abkehr vom leninschen Parteimodell, zumindest für Europa, bringen erst die Auseinandersetzungen am Rande der PCF (Poulantzas).

  4. mariuslupus

    @stiller Mitleser
    Nikolaus war kein Despot wie Peter. Niki war kein Erneuerer, aber er hätte sich dem industriellen Fortschritt nicht in den Weg gestellt. Wahrscheinlich hätte er auf seine Verwandten in England, Bertie und Familie, und in Deutschland gehört. Aber gewiss ist nix.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .