Linke wettert gegen Polizei: Kampf gegen arabische Clans in Berlin „rassistisch“

“… „Schikane unbescholtener Bürger” in Clans und “Sippenhaft für Familienmitglieder“: Eine Bundestagsabgeordnete der Linken kritisiert die Maßnahmen der Berliner Polizei gegen arabische kriminelle Clans und sieht die politische Debatte als rassistisch motiviert.” mehr hier

5 comments

  1. sokrate9

    Wir rücken immer weiter nach links und kaum einen fällt noch dieser Irrsinn auf der sich dramatisch rasch weiterbverbreitet”!

  2. Gerald Steinbach

    Wenn man die deutschen Medien liest bzw einschaltet, könnte man wirklich glauben das an jeder Ecke ein Nazi steht, jeden Tag ein Asyllager in Flammen aufgeht und der Rassismus neue Urständ feiert und die Asylwerber die diesen Machenschaften “ausgesetzt” sind , zitternd vor diesen Nazis, Rassisten in ihren Asylunterkünften zusammenkauend sich verstecken.

    Die Realität schaut anders aus….

  3. Rizzo C.

    Die Linke zieht permanent die Rassismuskarte und kann daher mit Fug und Recht als durch und durch rassistisch bezeichnet werden.

  4. Johannes

    Dazu sollte man wissen das die Linke ihre Wurzel in der SED hat, des weiteren hatte die SED ein unglaubliches Vermögen welches zum Teil ins Ausland verschoben wurde. Da ist nach meiner persönlichen Meinung nicht so viel Unterschied zwischen der Familie der Freunde der DDR und den Familien der arabischen Freunde der Mitmenschlichkeit.

    An Eides Statt erklärte Bundesschatzmeister Karl Holluba: „,Die Linke‘ ist rechtsidentisch mit der ,Linkspartei.PDS‘, die es seit 2005 gab, und der PDS, die es vorher gab, und der SED, die es vorher gab.“
    (Auszug aus Welt vom 29.04.2009).

    Was soll man von den Erben Honeckers und Ulbrichts anderes erwarten als das sie am Stamm der verhassten Kapitalisten sägen, wurden doch schon die RAF Freunde ähnlich in Schutz genommen wie jetzt die Clans der Araber, natürlich nur nach meiner persönlichen Meinung.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .