Löst China globale Rezession aus?

Von | 21. August 2015

“Die panisch anmutende Währungsabwertung in China sorgt an den Finanzmärkten für Nervosität. Die Konjunktur im Reich der Mitte harzt seit langem. Droht der Welt ein neuerlicher Konjunkturabschwung?” (hier)

2 Gedanken zu „Löst China globale Rezession aus?

  1. Max

    Die beste Romanserie zum Thema “NWO-Diktatur” und Revolution, die ich derzeit kenne. Die Buchreihe beginnt mit einem totalen, weltweiten Überwachungsstaat bis zu einem nationalen Aufstand, der in Weißrussland beginnt und sich schließlich über ganz Europa ausweitet. Sehr inspirierend und gut durchdacht. Merows Bücher gibt es natürlich auch ganz normal im Buchhandel. Hier gratis. Alexander Merows “Beutewelt” Teil 1-6: https://archive.org/details/Beutewelt14ebooks https://archive.org/details/Beutewelt5 https://www.smashwords.com/books/view/306843

  2. Leitwolf

    “In China gab es laut dem unabhängigen Ökonomen Edward Yardeni Kapitalabflüsse in Höhe von 541 Mrd. $ in den vergangenen zwölf Monaten sowie eine Verringerung der Devisenreserven um 318 Mrd. $, was zusammen für hohe Abflüsse von 859 Mrd. $ sprechen würde”

    Nicht, dass es hier jemanden interessieren würde, aber das oben geschriebene ist eindeutig falsch. Ich hab das auch anderswo schon gelesen: die chinesischen Währungsreserven sinken, also würde die Notenbank offenbar Devisen abstoßen um den Yuan von einer (stärkeren) Abwertung zu bewahren.

    Das ist ein schlichter Denkfehler. China gibt die Höhe seiner Währungsreserven in Dollar an, die bestehen aber eben nicht nur aus Dollar. Ein großer Teil ist in Euro veranlagt. Wertet nun der Euro gegenüber dem Dollar ab, dann sinkt auch der in Dollar ausgewiesene Wert der Euro Reserven.
    Dieser Effekt ist zudem größer als der ausgewiesene Rückgang um 318 Mrd $. Das heisst, auch in den letzten Monaten hat China weiter Devisen zugekauft statt abgestoßen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.