Löst der Neoliberalismus Schiffsuntergänge aus?

“…..Der Neoliberalismus ist Schuld an der Ausbeutung der Armen, an der zunehmenden Ungleichheit bei den Einkommen, an dem Hunger in der Dritten Welt, an der Schiffskatastrophe in Südkorea und am Aussterben der Dinosaurier….” (hier)

6 comments

  1. Christian Peter

    ‘löst der Neoliberalismus Schiffsuntergänge aus ?’

    nicht der Neoliberalismus (Ordoliberalismus), sondern der Laissez-Faire-Liberalismus. Leider wird die eigentliche Bedeutung des Begriffs ‘Neoliberalismus’ durch die inflationäre Verwendung (abwertend im Sinne von ‘Marktfundamentalismus’) völlig verfälscht.

  2. Thomas Holzer

    weder der Neo- noch der “Laissez-Faire” Liberalismus löst Schiffsuntergänge aus.
    Schiffsuntergänge werden ausgelöst durch:
    Naturereignisse
    technische Gebrechen
    menschliche Fehler
    diese 3 Punkte erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit

  3. Christian Peter

    @thomas holzkopf

    Schiffsunglücke werden durch Regulierung nicht ausgelöst, aber möglicherweise verhindert.

  4. Thomas Holzer

    @Christian Peter
    Ich würde Sie ersuchen, mich mit meinem richtigen Namen anzuschreiben, und primitive Beleidigungen -auch wenn es Ihnen schwer fallen sollte- zu vermeiden.

  5. FDominicus

    Neoliberalismus ist einfach nur schlecht. Es geht nämlich immer um das Gegenteil von Laissez-faire. Und wir haben mit Sicherheit zuviel an Regularien als zu wenige. Wenn ich nur an meine Steuererklärung denke, ist das offensichtlich.

    Ich finde zur Strafe muß jeder der mit diesem Neoliberalismus libäugelt unter andere diese Steuererklärung selber aussfüllen. Weiterhin muß jeder davon in die GKV eintreten und dazu auch jeder Beamter und Staatsdiener.

    Regulierungen die Schiffsunglücke verhindern? Das geht’s nur noch mir Sarkasmus. Es ist sowieso klar das jeder Reeder daran interessiert ist seine Schiffe untergehen zu sehen, sind eh nur billige Pappe und ob man mal eine Mrd auf den Grund setzt oder nicht, macht ja keinen großen Unterschied….

  6. Manfred erzetic

    Die Gruppe um Byung Chul Han (ist eigentlich ein Deutscher mit Koreanischen Wurzeln)und Richard Precht ist es mit diesen Artikel wieder einmal gelungen in die Schlagzeilen zu kommen.Sie betreiben zur Zeit Marktforschung über “neoliberale
    Marktkräfte” und deren schädlichen Auswirkungen auf die Gesellschaft……..
    Wie wird wohl das Ergebnis sein ?!!!

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .