Macron, Orban & Friends plädieren für Atomenergie

Von | 26. März 2021

Frankreich, Polen, Ungarn und vier weitere EU-Staaten machen sich in Brüssel für die Atomkraft stark. Diese dürfe nicht von der europäischen Klima- und Energiepolitik ausgeschlossen werden, schrieben Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron und sechs Regierungschefs aus Mittel- und Osteuropa in einem Brief. Dieser wurde auf der Internetseite der polnischen Regierung veröffentlicht. weiterlesen hier

8 Gedanken zu „Macron, Orban & Friends plädieren für Atomenergie

  1. Allahut

    In der Klimapolitik muss endlich ein Umdenken stattfinden, die hirnlosen Forderungen der Grünen sind zum Scheitern verurteilt, sie gehen erstens an der Realität vorbei und werden zweitens irgendwann von der Bevölkerung auch nicht mehr mitgetragen.

  2. aneagle

    Schon an der Machbarkeit einer Lösung der Energiefrage in vernünftigen liberal-demokratischen Bahnen, wird die EU krachend scheitern. Wie schon bei Corona hinlänglich bewiesen, hat die EU-Regierungsriege weder die mentale Erkenntniskapazität, noch die konsequente Umsetzungskompetenz, um solche weittragenden Entscheidungen tatsächlich zum Wohle der durch sie administrierten/regierten Bevölkerungen zu treffen und zu realisieren .

    Zuerst muß zwischen Umwelt-“Schutz” und Klima-“politik” sauber differenziert werden. Das trennt schon mal die technisch Vernünftigen von den mißgeleiteten FridaysForFuture- hüpfern. Wenn sich dann doch, entgegen den Ansichten der PippiLangstrumpf-Träumer, die Tatsache durchsetzt, das Strom nicht einfach aus der Steckdose fliesst, steht einer verantwortungsvollen Nutzung der mittlerweile durchaus fortgeschrittenen Atomtechnologie, wenig im Wege, das nicht lösbar ist. Andre Kostolany würde empfehlen: “Kaufen Sie Uranaktien”

  3. Allahut

    @aneagle
    Nicht einmal Minister und schon gar nicht EU- Bürokraten schaffen es zwischen Umweltschutz und Klimaschutz zu unterscheiden. Von den halblustigen Gretl-Jüngern kann man das schon gar nicht erwarten, die meisten davon glauben ja ohnehin, dass für Stromversorgung eine Steckdose reicht.

  4. aneagle

    @Allahut
    Selbst die eigene Differenzierung ist ungenau, da die beiden Worte Umwelt und Klima als positiv konotierte Wieselworte verwendet werden, ähnlich wie DIE Gerechtigkeit (gibt es nicht, ist für jeden was anderes) oder der Framingbegriff Islamophobie (gibt es nicht, wurde im Iran von den Mullahs propagandistisch verbreitet)

    So halten sich viele Klimabewegte für Umwelthelden, wenn sie auf Bäumen hocken oder Kiesgruben bestreiken, statt mitzudenken wie Umwelt geschont und gleichzeitig Produktivität erhalten werden kann.

    Tatsächlich scheint es so zu sein, dass die Umwelt – SCHÜTZER eher einer ideologie nachstreben und eine politische Agenda verfolgen, während die Klima – POLITIK von religiös- Wahnhaften mit Paradiessehnsüchten und Bereicherungsbestrebungen betrieben wird.

    In der Umweltbewegung allerdings, ist es zumindest möglich die für diesen Planeten sinnvollen Maßnahmen, bei strikter Wahrung der Freiheit und Demokratie, zu fördern, während die Klimabewegung fast durchwegs nutzlos, teuer und gesellschaftlich problematisch ist. Das schließt auch die Sozial Warriors und die Genderbewegung mit ein, denen jedes Mittel zur Machtakkumulation recht ist

  5. aneagle

    PS: Bei genauerer Differenzierung ist Umwelt eine Realität die verbesserunsfähig und verbesserungswürdig ist, während Klima ein Wahn ist, mit dem man Einengung, Zwang und Unterdrückung transportieren kann.
    Ebenso bedeutet Politik immer noch die Wahl von Veränderung zum Besseren oder Schlechteren, während Schutz heuzutage bereits für Beherrschung, staatliche Enteignung und kollektive Paternalisierung des Individuums steht.

    Daher spricht man, entgegen meiner ursprünglichen Wortwahl, besser von Umwelt – Politik und Klima- Schutz.

  6. sokrates9

    Wieder ein guter Beweis dass kreative Ideen leider in der Regel nur mehr vonm ehemaligen Ostblock kommen.Dort ist freies Denken noch mehr erlaubt als im Westen, welcher stolz ist dass Dogmen nicht reflektiert werden dürfen!

  7. Falke

    Das bedeutet, dass Deutschland nunmehr allein Klima und Umwelt retten wird, indem es sowohl Kohlekraftwerke als auch AKWs abschaltet. Offenbar hat Mutti den Deutschen versprochen, dass ab jetzt dort sowohl die Sonne ständig scheinen als auch der Wind ununterbrochen wehen wird. Und wenn nicht – dann macht der Strom halt einmal Pause; Hauptsache, Deutschland hat der Welt wieder einmal gezeigt, was Sache ist. Und alle anderen sitzen fußfrei in der ersten Reihe, lachen sich schief und freuen sich, dass sie einen starken Wirtschaftskonkurrenten weniger haben..

  8. aneagle

    In der Tat, die selbstdestruktive Wucht der deutschen Bundesregierung ist schon außergewöhnlich. Ob man so etwas in der gesamten Breite ganz ohne Agenda bewerkstelligen kann?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.