Macrons New Deal: „Wir reformieren, ihr investiert“

Von | 17. Mai 2017

“Der smarte junge Hexenmeister im Elysee-Palast, der in kurzer Zeit die Säulen des parlamentarischen Establiishments eingerissen hat, will jetzt auch noch Europa umbauen. Er hat einen New Deal vorgeschlagen, wie er es nennt. Nämlich: „Wir reformieren, Ihr investiert.“ Die reichen Länder, vor allem Deutschland, sollen das Geld zur Verfügung bereitstellen, das in die Sanierung der ärmeren Länder, vor allem Frankreichs, gesteckt wird….” (hier)

11 Gedanken zu „Macrons New Deal: „Wir reformieren, ihr investiert“

  1. CE___

    „Wir reformieren, ihr investiert“

    Auf gut deutsch:

    Wir tun dampfplaudern beim Schampusschlürfen und Froschschenkelverzehren, und ihr rückt mal schön – wieder einmal – die Kohle raus, noch ohne die Endabrechnung gesehen zu haben.

    Diese deutsche Regierung wird hier sicher umfallen – alles andere bedeutet nämlich das die Franzosen gestern als heute aus dem Euro ausgetreten sind…sprich diese deutsche Regierung müsste ihr eigengebautes “Euro-Stalingrad” aufgeben…und dass wird sie ebenso wenig freiwillig tun wie damals der GröFaZ.

    Die Deutschen lassen sich wirklich so etwas von, wirklich mit Verlaub, fi…en,….wenn DAS, die Euro-Chose, ins Auge geht und vorbei ist, wird der Furur Teutonicus so dermassen sein, dass unsereiner am besten auf einem anderen Kontinent schon in Deckung gegangen sein sollte.

  2. Thomas Holzer

    New Deal, Marshall Plan, was noch?!
    Vielleicht mal einen neuen Kampfbegriff formulieren 😉 Oder übersteigt diese Forderung schon die intellektuelle Kapazität dieser Dampfplauderer, egal ob sie Macron, Schultz, Merkel, Kern, Kurz oder wie auch immer heißen?!

    @CE___
    Ich denke, der “furor teutonicus” wurde den Deutschen schon längst “aberzogen”. Wenn sie, um “Europa zu retten”, endgültig Pleite sein werden, der Staat Deutschland, um “Europa zu retten”, aufgehört haben wird, zu existieren, wird ihnen das Narrativ, wieder einen -wenn auch nur kleinen- Schritt näher zur Absolution getätigt zu haben, vermittelt werden und der Großteil der Deutschen wird eben dieses Narrativ dankbar verinnerlichen.

  3. mariuslupus

    Macron wird sich mit seinen EU first, durchsetzen. Der Deal zwischen Merkel und Macron ist bereits ausgehandelt. Macron unterstützt Merkels Destabilisierung Europas mit immer neuen “Flüchtlingswellen, dafür bekommt er Geld zugesteckt, dass er seine Macht in Frankreich aufbauen kann.

  4. Rado

    “Der smarte junge Hexenmeister …” – mit seiner um 25 Jahre älteren Gattin.
    Ach hätten wir doch Richard Lugner als Bundespräsidenten!

  5. Thomas Holzer

    @Rado
    An welchen Komplexen leiden dann eben “Männer” wie Lugner, DSK, Ecclestone, Trump etc., welche sich wesentlich jüngere Frauen, teilweise um mehr als 25 Jahre jünger, “anlachen”

  6. Dr.Fischer

    New Deal schon wieder – wollte nicht auch Kern einen New Deal neu auflegen? Selber Think Tank?

    🙂

  7. mariuslupus

    @Thomas Holzer
    Ganz einfach, Macht ist sexy. Hat Henry Kissinger gesagt. Recht hat er. Man muss sich, als alter Mann eine junge Frau auch leisten können. Einige vergessen, Böhm(Sohn), Karajan, Schröder, Berlusconi, Kohl (Staatspensionär), Brand, Napoleon, Lary King, Charlie Chaplin, Picasso, Hollande, Marlon Brando, Henry Tudor VIII, usw. etc.
    Keine Komplexe, Persönnlichkeitsstörung.

  8. Falke

    @mariuslupus
    Sie haben ein paar ganz naheliegende Beispiele vergessen: Alexander Van der Bellen, Joachim Gauck …

  9. Thomas Holzer

    @mariuslupus, Falke
    “Ganz einfach, Macht ist sexy”

    Gilt das nur in “die eine Richtung”?! 😉

  10. Rennziege

    17. Mai 2017 – 15:38 — Falke
    @mariuslupus
    Der deutsche Bundespräsident hat noch weniger Macht als der österreichische. Beide dürfen salbungsvoll ihre Goscherln wetzen, abgestandene Gemeinplätze verkünden und als Frühstücksdirektor oder Grüßaugust irgendwelche Hände schütteln, mit etwas Glück sogar in Timbuktu oder Ulan Bator.

  11. mariuslupus

    @Thomas Holzer
    Wollen Sie Margret Thatcher Affären unterstellen ? Oder sogar A.Merkel ? Oder Indira Gandhi ? Evtl. Nancy Reagan ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.