Malaysia: Lesbisches Paar zu Stockhieben verurteilt

“…..Malaysia steht wegen der Verhängung einer Prügelstrafe gegen ein lesbisches Paar in der Kritik: Am 12. August hatte ein Scharia-Gericht im malaysischen Bundesstaat Terengganu zwei mutmaßlich lesbische Frauen zu vier Monaten Haft, einem Bußgeld von 3300 Ringgit (etwa 688 Euro) sowie je sechs Stockhieben verurteilt. ” weiter hier

6 comments

  1. astuga

    Leider kein Einzelfall. Aber etwa für den international renommierten Politikwissenschaftler Francis Fukuyama (der bereits so oft falsch lag) stehen Länder wie Indonesien und Malaysia immer noch beispielhaft dafür, dass Islam und Demokratie vereinbar wären.

  2. Thomas F.

    Malaysien wird immer wieder gerne als Beispiel für einen Staat hingestellt, der trotz Islam als Staatsreligion demokratisch und rechtsstaatlich, also ‘liberal’ ist. (Sonst gibt es keinen, wo man sich nicht lächerlich machen würde, wenn man ihm das zugestehen würde.)
    Das ist also der aufgeschlossene, moderate Islam, der die Lösung auch in unseren Breiten sein könnte, wenn man nur den Koran ‘progressiv interpretiert’.

  3. AD

    Meine Wahrnehmungen zu Malaysia und Indonesien.
    In der 2. Hälfte der 1970-iger bedeckte kaum eine (muslimische) Frau ihr Haar mit dem Kopftuch – heute ist es weitgehend umgekehrt. …

  4. astuga

    Übrigens hat man auch im reichen Multikulti-Stadtstaat Singapur zunehmend Probleme mit radikalen Muslimen.
    2016 wurde ja ein Raketenanschlag auf die Marina Bay im letzten Moment verhindert.
    Und zuletzt fahndete man (grenzübergreifend) nach den Mitgliedern einer Terrorzelle die sich zum IS bekennt (zwei sog. Schläfer arbeiteten als Hausmeister in Singapur).
    Seit 2015 wurden 19 Personen auf Grundlage des sog. “Internal Security Act” für unbegrenzte Zeit in Haft genommen.

    In Singapur werden übrigens illegale Migranten inhaftiert, des Landes verwiesen und bei erneutem Aufgreifen gibt es zusätzlich eine Prügelstrafe.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .