Manchmal ist die Natur ganz schön undankbar

Von | 26. April 2020

Der angenehmste Kollateralschaden von Corona ist, dass der sogenannte menschengemachte Klimawandel derzeit nur eine kleine Nebenrolle spielt. Doch ab und an wird uns auch jetzt schon ein Klimakrisenhäppchen serviert, sozusagen für den kleinen Klimahunger zwischendurch. Zm Beispiel die gerade wieder aufgelegte Klamotte vom Ende des Great Barrier Reefs./ mehr

3 Gedanken zu „Manchmal ist die Natur ganz schön undankbar

  1. Falke

    Für die „Klimaretter“ muss es ja auch ganz schrecklich sein, dass trotz Halbierung des Individualverkehrs in Zuge der Corona-Maßnahmen die Luftqualität völlig gleich geblieben ist. Aber keine Sorge, sie werden sicher bald eine ganz andere Ursache finden bzw. – wie üblich – Fakten und Tatsachen total ignorieren.

  2. astuga

    Michael Moore ist immer noch ein fragwürdiges Ungustl, aber immerhin begreift sogar er mittlerweile, welche „Scam-artists“ hinter weiten Teilen der Umweltschutzbewegung und „Grünen Energie“ stecken.

    Siehe sein neuester Film „Planet of the Humans“ (ua. bei youtube zu sehen).
    Den vollen Durchblick hat er immer noch nicht, aber immerhin…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.