8 Gedanken zu „Mann rief islamische Parolen im Stephansdom

  1. Gerald Steinbach

    Alles in Ordnung , volle Entwarnung, der war sogar danach bei der Kommunion

    „“ Laut Faber war der Mann „orientierungslos und offenbar psychisch krank“, habe aber nichts gemacht und „war dann sogar bei der Kommunion“.““

    Herr Faber hat in einer Schnellanalyse sofort Entwarnung gegeben und nur eine ungefährliche leichte psychische Störung diagnostiziert.

    https://wien.orf.at/stories/3073894/

  2. Rado

    Das letzte was man jetzt machen sollte, ist die frommen Kirchenleute irgendwie in Schutz zu nehmen oder zu bewachen.

  3. GeBa

    Man kann gar nicht so viel essen wie man kotzen könnte!

  4. Gerald Steinbach

    astuga

    Zu so einer tollen Wohnung kann man den frommen Mann nur gratulieren , noch dazu im ersten Bezirk,

  5. Gerald

    In der schönen Wohnung hätten neben ihm viele Schützlinge Platz, nur die Messer müsste er sicher verstauen. Obwohl……

  6. Mourawetz

    Parolen, Parolen, welche Parolen, was sind Islam. parolen? Vielleicht hat er ja was Nettes gesagt. Wir freuten uns, wenn eine verlorene Seele ihren Weg zur Kirche wieder fände, sei willkommen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.