Marine Le Pen für Frexit

“……Die Chefin des französischen Front National, Marine Le Pen, will im Fall eines Wahlsieges den Austritt Frankreichs aus dem Euro. Sie sagt, dass Frankreich mit dem Franc wettbewerbsfähiger wäre. Ihre Pläne bereiten der EU und Angela Merkel erhebliches Kopfzerbrechen….” (hier)

7 comments

  1. Fragolin

    Wenn ihr an einer weichen Währung gelegen ist, kann sie auch im Euro bleiben. Der hat das Niveau des Franc bald erreicht.

  2. Thomas Holzer

    Le Pen möchte ja eine Währung, welche -vor allem- im Vergleich zu Deutschland weicher ist; da hilft es ihr wenig, daß der Euro gegenüber z.B. Dollar und CHF stark an Wert verliert.
    Sie möchte ja ihr national-sozialistisches Modell realisieren; Abschottung, Verstaatlichung, keine (Struktur)Reformen

  3. Quentin Quencher

    Der Euro wird als Instrument der Fremdbestimmung angesehen, nicht nur in Frankreich.

    „Jetzt rächt sich, dass nicht nur kulturelle Unterschiede weitestgehend ausgeblendet wurden, sondern dass auch demokratische Prinzipien, wonach der Bürger eine Wahl hat, haben muss, sträflich missachtet wurden. Eurokritische Stimmen wurden in die Schmuddelecke gestellt, als rechtsradikal verunglimpft, und eine Allianz von missionierend tätigen Medien und der Politik verkauften dem Bürger den Euro zuerst als großen Fortschritt, dann als alternativlos, nun als ein Projekt welches viel zu weit fortgeschritten sei um es ohne große wirtschaftliche Verwerfungen und Verluste zu beenden. Immer wurde und wird der Bürger vor vollendete Tatsachen gestellt, niemals hatte er eine Wahl.“
    http://glitzerwasser.blogspot.de/2013/10/latiner-teutonen-und-die-zukunft-europas.html

  4. Christian Peter

    Diese Frau könnte Frankreich und ganz Europa aus der Krise führen. Dennoch werden die Chancen Marine Le Pens, sich in der Stichwahl um Frankreichs Präsidentschaft durchzusetzen, als äußerst gering eigeschätzt.

  5. Enpi

    Ja sicher, die Front Nationale, mittlerweile das Schoßhündchen von Führer Putin, welcher dieser Partei im Jahr 2014 neun Mio Euro an “Krediten” zur Verfügung gestellt hat (wieviel hat eigentlich die FPÖ bekommen?) , will nun 2017 aus dem Euro austreten und somit massivst das Projekt EU zu gefährden. Unglaublich dieser Ruck in letzter Zeit in Richtung Extremismus. Putin wetzt bereits grinsend die Messer um die fetten und verteidigungslosen Europäer zu schlachten. Wer soetwas hier unterstützt, dem vergönne ich von Herzen ein Leben in einer Dikatur.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/wladimir-putins-vertrauter-finanziert-front-national-13283387.html

  6. H.Trickler

    @Christian Peter: Andere Kaffesatzleser sehen es ganz anders!

    Ein geordneter Austritt Frankreichs würde den Euro nicht gefährden sondern stabilisieren. Frankreich und Griechenland (zusammen mit Italien) sitzen im selben Boot, das durch die Maastrichter Konvergenzkriterien unterzugehen droht.

  7. Rennziege

    8. März 2015 – 18:53 H.Trickler @Christian Peter: Andere Kaffesatzleser sehen es ganz anders!
    Marine le Pen wird zweifellos auch davon profitieren, dass Monsieur Hollande sich neuerdings als “Mutti” Merkels Pudel äußerln führen lässt, weil er in der Hundehütte der Grande Nation gescheitert ist, sowohl politisch wie auch menschlich.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .