Marine Le Pen macht die Rechten gesellschaftsfähig

“Je trüber die Stimmung in Frankreich ist, desto besser wird die Laune von Marine Le Pen. Ihr Erfolgsrezept: ein weichgezeichneter Rechtskurs mit heftigen Attacken auf den Euro und die EU” (hier)Wenn H.C. Strache einigermassen bei Sinnen ist, kopiert er diesen Kurs, indem er die alten Recken marginalisiert, keine braunen Rülpser mehr zuläßt und die FPÖ so für Bürgerliche wählbarer macht.

6 comments

  1. Christian Peter

    Wäre H.C. Strache bei Sinnen, böte er Bürgerlichen eine Alternative zum grün-schwarz-roten Parteienkartell, statt sich als gestriegelter Weichspüler – Konservativer weiterhin lächerlich zu machen.

  2. Thomas Holzer

    ein wahrer Bürgerlicher würde niemals die FPÖ wählen, egal wie sich die Partei und/oder H.C.Strache gebärdet, da er um die wahren Ansichten dieses Vereines Bescheid weiß

  3. Anton Aushecker

    Die Freiheitlichen waren und sind schon immer nur ein Sammelbecken für Einzelinteressen und/oder Populismus. In vielen Fragen weiter links stehend als die SPÖ. Nicht umsonst gab es in der Vergangenheit auch soviele Abspaltungen – divergierende Interessenslagen tendieren nun mal leichter zur Abspaltung. Es bleibt abzuwarten, wie sich die beiden neuen Angebote für bürgerliche Wähler weiter positionieren und halten können. Eine Bereicherung jedenfalls und extrem wichtig für die Hygiene innerhalb der ÖVP. Vermutlich werden wir dennoch schon bald deutliche Tendenzen zu rot/blau erleben, mit allen Nachteilen für unseren Wirtschaftsstandort.

  4. zebrafisch

    Warum sind neue Parteien eher dem bürgerlichen Lager zuzuordnen? Warum gibt es auf der “linken Seite” keine neuen Parteien, wie die Linke in D zB.? Weiß das wer? Würde mich wirklcih interessieren.

  5. Rennziege

    Die deutsche Linke ist schon stalinistisch und DDR-heimwehkrank genug. Die Piraten bewegen sich ebenfalls dorthin. Auch CDU und SPD sind in staatsdirigistischer Planwirtschaft verschmolzen.
    Was wollen Sie mehr? Linker geht’s nicht.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .