Medien: Grünes Maß aller Dinge

“….. Beim Thema Klimapolitik arbeiten viele Medien unprofessionell. Denn sie hofieren die Grünen und stilisieren ihre Vorsitzenden Annalena Baerbock und Robert Habeck zum wichtigsten Tagesgeschehen. Journalisten brauchen endlich wieder mehr Distanz, auch zur kleinsten Oppositionspartei. weiterlesen hier

3 comments

  1. Gerald Steinbach

    Deutsche Medien
    In Limburg läuft der Täterschutz derzeit auf Hochtouren

  2. Mona Rieboldt

    Gerald St.
    Ja natürlich wird der Täter in den Medien und Politik geschützt. Und wenn es gar nicht anders geht wie bei dem “Gleisschubser” in Frankfurt mit totem Kind, kommt der Täter in die Psychatrie und wird damit geschützt. Nach 3 Jahren hat dann fast jeder die Tat vergessen, kommt der Täter wieder frei. Und klar, er darf dann in D bleiben.
    Noch gefährlicher sind die Islam-Leute, die still und leise, Verwaltungen und Polizei unterwandern.

  3. Falke

    Den Medien und den anderen Klimahysterikern scheint nicht einmal die totale Inkompetenz, Ahnungslosigkeit und Ignoranz der Bearbock etwas auszumachen, die bei fast jedem öffentlichen Auftritten der letzteren – je nach Laune – zu Entsetzen oder Lachstürmen bei den Fachleiten führen.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .