Medien in Schieflage: “Hier Aufmarsch, da Demo”

Von | 14. September 2018

“….Es gibt in Deutschland schon seit längerem eine bemerkenswerte Schieflage zwischen der Stärke der extremistischen Szenen und ihrer Wahrnehmung. Rechtsextremismus wird, zumal in öffentlichrechtlichen Medien, mitunter hoch-, Linksextremismus dagegen eher heruntergespielt…..” (NZZ, hier)

2 Gedanken zu „Medien in Schieflage: “Hier Aufmarsch, da Demo”

  1. fxs

    Nach Prof. Rainer Mausfeld “spiegeln Medien bestehende Machtstrukturen nicht nur wider, sondern werden zunehmend selbst zu politischen Akteuren zur Stabilisierung und Erweiterung dieser Strukturen.”
    Und den aktuellen Inhabern politischer Macht geht es eben darum, Vertreter “nationaler Identitäten” von der Beteiligung an politischer Macht fern zu halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.