2 Gedanken zu „Megapleite in Nordeuropa?

  1. Reinhard

    Es gibt keinen “sicheren Hafen” für eine unsichere Ware.

  2. gms

    Focus: “Um die heimische Industrie zu schützen und einer weiteren Aufwertung der Krone entgegenzuwirken, senkte die Notenbank die Leitzinsen auf einen historischen Tiefstand von 1,5 Prozent ab. [..] Die Folge war eine nochmals steigende Kreditaufnahme durch den Privatsektor. Die private Verschuldung stieg exorbitant an. Das Verhältnis von Schulden zu frei verfügbarem Einkommen liegt mittlerweile bei über 200 Prozent.”

    So reich an natürlichen Ressourcen kann ein Land garnicht sein, um es nicht per Geldsozialismus in den Untergang zu führen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.