Mehr Migranten, höhere Steuern

“Swedish taxpayers will see hikes in their contributions to cope with the cost of the European migrant crisis…..” (hier)

7 comments

  1. mariuslupus

    Die Schweden bekommen das, was sie wollten. Asylanten, Steuern, Kreiminalität, failed state.
    Ein Vorbild für die EU.

  2. Hanna

    @mariuslupus: Da stimmt nicht, dass “die Schweden bekommen, was sie wollen”. DIe werden politisch genauso betrogen und demokratisch übergangen wie die BürgerInnen anderern Länder, zB Frankreich, Deutschland, Österreich. Niemand “will” Massenemigration. Aber die Illegalen tauchten einfach auf, waren aggressiv, und die Regierungen haben die Agenda des Bevölkerungsaustausches … Moment mal, warum tauchten die vielen “refugees” eigentlich auf?

  3. Reini

    Mache mir mehr Gedanken warum es bei uns genau so läuft! Auch wir bekommen das was sie bekommen!

  4. Falke

    Wieso werden die “Schutzsuchenden” wieder pauschal als “Migranten” (immigrants) bezeichnet? Kein einziger ist Migrant – es sind durchwegs Flüchtlinge bzw. Asylanten, die per definitionem einen zeitlich begrenzten Schutz bekommen und dann wieder in ihre Ursprungsländer zurückkehren (müssen). “Integration” ist deshalb völlig widersinnig und hier absolut nicht zutreffend.

  5. Thomas Holzer

    @Hanna
    Ich kann mich nicht entsinnen, daß Wahlen in Schweden in den vergangenen Jahren suspendiert wurden.

  6. mariuslupus

    @Hanna
    Vielleicht war es nicht der innigste Wunsch der schwedischen Bevölkerung 650.000 Eindringlinge in ihr Land zu lassen. Aber, die Schweden haben auch nichts unternommen,um wieder die Ordnung in ihren Land durchzusetzen.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .