“Merkel hat die Völkerwanderung befeuert”

Von | 5. Juni 2016

“Die Verantwortungslosigkeit der europäischen Politik mit Angela Merkel an der Spitze feuert die neue Völkerwanderung zusätzlich an. Statt die natürlichen Interessen souveräner Nationalstaaten zu pflegen, predigt die deutsche Kanzlerin einen fahrlässigen Willkommenseifer.” (Der frühere tschechische Präsident Vaclav Klaus am Freitag bei der Vorstellung der deutschen Übersetzung seines neuen Buches “Völkerwanderung” in Berlin. )

10 Gedanken zu „“Merkel hat die Völkerwanderung befeuert”

  1. Gerald Steinbach

    Den Satz von Claus ist nichts mehr hinzuzufügen
    Wenn man hunderte Selfies mit sich machen lässt, und deren Auswirkungen dadurch absehbar sind, ist das Wort Verantwortungslosigkeit noch nett!

  2. Gerald Steinbach

    Eine weitere ungute “Modernisierung” ist derzeit die aufgezwungene Spende.
    So passiert, bei einen gestrigen Laufevent, wo ich heute auf der HP gelesen(irgendwo ganz unten) habe, das von meiner Teilnahmegebühr ein Euro für Flüchtlinge gespendet wurden, so passiert auch in Krems beim Donaufestival,….

  3. Dr.Fischer

    Einer der wenigen angeklagten Kölner Rapefugees erhielt nicht nur einen Freispruch (weil sich die anständige junge Frau nicht mehr 1oo%ig an das Gesicht in nächtlichem Silvesterwahnsinn erinnern konnte), sondern eine Entschädigung von dreitausend Euro.
    Na dafür spendet man ja gern.
    Böse Ironie – Off.

  4. Dr.Fischer

    “Völkerwanderung” schrieb V.Klaus voriges Jahr unter dem Eindruck des plötzlich seitens der UNHCR als Unterorganisation der UNO gepushten hysterischen Migranten-Wahns, beginnend gut vorbereitet mit den Syrern. Bei der Buchpräsentation in Prag wurde bekannt, daß Klaus darin die Informiertheit und Beihilfe der EU Spitzenpolitiker zu dem Flutungsplan beschreibt. Das Buch wurde erst vor wenigen Tagen in deutscher Sprache in Berlin vorgestellt, im Beisein von Sarrazin. Ich bin sehr gespannt, ob diese Juncker und Konsorten sicher nicht gefallenden Bemerkungen “erased” (ich verwende bewußt das Wort erased – siehe Timmermans kürzliche Rede zur Notwendigkeit, monokulturelle Nationalstaaten auszuradieren) werden mußten. Möglicherweise kratzt die Eliten das zunehmende Wissen der Bevölkerung über die Hintergründe – siehe dazu auch Soros usf – aber gar nich mehrt, weil wir uns sowieso langsam, aber sicher dem Aufstand nähern und nach dessen Niederschlagung alle Optionen für die weitere Islamisierung zunächst offen sein werden. Aus der Sicht der Hintermänner kann eigentlich nichts schief gehen.

  5. Falke

    Ich habe vor einigen Tagen auf einem deutschen TV-Sender einen Links-Politiker sagen hören (erinnere mich allerdings nicht mehr genau welcher Sender und welcher Politiker): “Ziel ist es, dass man weder am Aussehen noch am Namen eines Menschen erkennen soll, welchem Volk (oder Staat) er angehört”.

  6. mariuslupus

    Vaclav Klaus ist ein netter Mensch. Bezeichnet das Handeln von Merkel als fahrlässig.

  7. Johannes

    Merkel hat tatsächlich die Völkerwanderung katalysiert. Wir alle wußten oder spürten es schon lange, die globalisierte Welt in der jeder noch so arme Mensch in Zentralafrika Internetzugang hat wird diese Menschen unseren Wohlstand vor Augen führen und den unbändigen Wunsch entstehen lassen dort hin zu gehen.

    Der große Fehler unserer westlichen Gesellschaft ist es meiner Meinung nach, wir unterscheiden nicht. Es wurden und werden Afghanen, Pakistani, Usbeken, Tadschiken, Inder, Iraner, Kongolesen, Sudaner, Algerier,Tunesier, Marokkaner, Athiopier, Nigerianer, die Liste ist unendlich, als die gleichen Flüchtlinge anerkannt wie die Syrer und Iraker. Natürlich nicht offiziell, aber sehr wohl de facto.
    Genau diese Schwäche hier klare Schritte zu setzen und Einreiseverweigerungen durch zu setzen führt in das Dilemma. so groß und wohlhabend ist Europa bei weitem nicht um mit dieser in der Geschichte einmaligen Völkerwanderung klar zu kommen.
    Es ist keine Flucht im klassischen Sinn es ist ein Abwandern von Bevölkerung aus katastrophal überbevölkerten Regionen, diese Überbevölkerung muß in den Griff bekommen werden, hier ist die UNO gefordert, schafft sie es nicht liegt dort der Keim für den nächsten Krieg in Europa und naturgemäß der Welt.
    Viel zu lange leben wir schon in dem Klammergriff der Landaus und Chalupkas die, meiner Meinung nach, nicht nur nicht wirklich helfen, was sie tun offenbart sich mir als Selbsbeweihräucherung, sondern meiner Meinung nach untergräbt ihr Tun langfristig unseren Frieden.

  8. ethelred

    Wie man auch zur Migration steht: die EU-Bevölkerungen wurden bisher nicht gefragt. Demokratie – Demokratur – Diktatur? Wo stehen wir jetzt? Bewegen wir uns? Von wo-Wohin?

  9. astuga

    @Falke
    Na Hauptsache die Religionszugehörigkeit kann man dann noch am Namen feststellen…

    Und natürlich geben bloß die europäischen Bürger und Nationalstaaten ihre Identität auf und stellen sie zur Disposition.
    Die anderen behalten sie ja, auch als Neubürger in Europa.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.