Merkel oder die Große Umwälzung

Von | 21. August 2016

“Wie hat sich Deutschland seit der faktischen Selbstabdankung der Regierung Merkel im Amt und der darauf folgenden Massenzuwanderung geändert? Wie kam es dazu und wie geht es weiter? Wie verändert sich Deutschland?….” (Roland Tichy, hier)

6 Gedanken zu „Merkel oder die Große Umwälzung

  1. Fragolin

    Jedes Wort von Tichy ist wahr und jeder weiß das auch.
    Nur ändern tut’s nichts.

  2. sokrates9

    Ich glaube nicht an die große Naivität die Tichy der Mutti Merkel unterstellt und alles so zufällig passiert ist!Vielmehr besteht für mich der Eindruck dass hier mit Absicht Deutschland destabilisiert werden soll!
    Wie kann ein Daimler – Chef wie Zetsche in den riesigen Strom von Analphabeten die in das Land strömten seine Arbeitskräfte und intellektuelles Potential für seine Firma erwarten? Was für Zeitungen lesen eigentlich diese Manager?? – Übrigens hat ja auch unser Superminister Kurz davon geschwärmt dass die syrischen Migranten intellektuell wesentlich höheres Niveau als die Österreicher hätten!

  3. Dr.Fischer

    Zetsche sagte tatsächlich wörtlich, da kämen” junge, bestausgebildete und hochmotivierte” Fachkräfte.
    Diese seine Rede war schon zum damaligen Zeitpunkt schockierend, weil bereits für jeden Nicht-Hysterifizierten zu erkennen war, daß die in Zehnerreihen anmarschierenden Jungmänner nicht zum Zwecke der Daimler-Bereicherung kamen.

  4. Falke

    Man sollte Zetsche ständig an seine Worte erinnern und laut und medienwirksam die Frage hinausposaunen, warum Mercedes noch überhaupt keinen Flüchtling eingestellt hat.

  5. Selbstdenker

    Sorry, ich bin nicht der Ansicht, dass hier nur ein paar “Betriebsunfälle” der Regierung Merkel/Gabriel passiert wären.

    Wie bei einem verheerenden Gewitter haben sich über einen längeren Zeitraum bestimmte Interessen (z.B. ideologische Privatprojekte von Medienleuten, Profitinteressen der Sozialindustrie) aufgeladen und ab dem Spätsommer 2015 auf Kosten weiter Teile der Bevölkerung – insbesondere der Steuerzahler – entladen.

    Die Rutsche für diesen Wahnsinn wurde operativ bereits 2014 gelegt; einmal mehr dazu der bizarre Gastkommentar von Wilfried Seywald in der Presse:
    http://diepresse.com/home/meinung/gastkommentar/3886740/Flucht-nach-innen-vor-den-globalen-Problemen

    Es fand eine Art schleichender Staatsstreich statt, der erst mit der Panne beim Abgleich der Berichterstattung der Systemmedien anlässlich der Vorfälle in Köln an Schwung verlor.

    Das meiste war lange im Voraus geplant – mit dem unheiligen “Segen” der deutschen Bundesregierung, der EU und der meisten europäischen Regierungsverantwortlichen.

    Es ist zum Teil erstaunlich mit welcher Offenheit die Strategien der Linken in öffentlich finanzierten sogenannten “Kultursendern” rausposaunt werden. Wer wissen möchte, mit welchen untergriffigen Methoden die Linken im Horizont von circa einen Jahr vorgehen werden, kann sich dazu einschlägige Sendungen auf Ö1, Bayern 2, SWR 2, SWF 2, etc. antun. Wer die codierte Sprache der Linken kennt, tut sich leicht beim Entschlüsseln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.