Merkels Treibjagd

Ein couragierter deutscher Spitzenbeamter sagt die Wahrheit und muss seinen Posten räumen. Der Fall des deutschen Verfassungsschützers Hans-Georg Maassen hat Züge einer Polit-Psychose. weiterlesen hier

10 comments

  1. Mourawetz

    „Als oberster Verfassungsschützer ist er verantwortlich dafür, dass sich in Deutschland keine demokratiefeindlichen Kräfte ausbreiten, zum Beispiel Manipulationen oder Fehlinformationen zur Irreführung des Bürgers.“
    Wenn man bedenkt, dass die Nazis, die da offenbar mitmarschiert sind, vom Aussehen her nicht so erinnert haben und einer sogar ein „RAF“ eintätowiert hat, waren wohl eher links. Und dass die mit dem Zeckenbiss bis jetzt noch nicht erklären mussten, wie sie an das Video herangekommen sind, dass es sich lediglich um eine Facebook-Gruppe handelt – warum hat die dann Facebook nicht schon längst gesperrt? – dann sieht man erst das Ausmaß der Verleumdungskampagne, die hier betrieben wird.

    Das ist so schrecklich wie es die Welt in Deutschland seit 1945 nicht mehr gesehen hat.

  2. aneagle

    @Mourawetz
    Die Welt hat in Deutschland ähnliches bis 1989 bereits gesehen. Von daher stammt auch der Schoß aus dem dies, ca. seit Beginn des 3.Jahrtausends, kroch.

    Aber noch ist in Deutschland alles erst am Anfang. Noch wurde Herr Maassen für sein Sakrileg nicht standrechtlich exekutiert. Auch seine Einweisung in das mutmaßlich im Bau befindliche Deniz-Yücel- Gefängnis des Wahrheitsministeriums hat noch nicht stattgefunden. Sogar die Weltwoche darf (diese Woche noch?) mit dem inkriminierten Text weitgehend ungehindert erscheinen.

    Ob das Verhalten der Zeitung und des mutmaßlichen Straftäters hilfreich oder wenig hilfreich ist, wird erst nach Anzeige nach dem neuen Netzdurchsetzungsgesetz, von Annetta Kahanes Volksgericht (vulgo: Amadeu-Antonio Stiftung) entschieden. Allerdings drängt, für die Zusammenrottung zur Verteidigung der auf der Anklagbank befindlichen Werte, die Zeit, denn ” niemand hat die Absicht eine Mauer zu bauen” (1961, Ulbricht). 😉

    Der ewige Weckruf für deutsche Demokraten in allen Parteien hingegen, ist, seit 1886, zeitlos: ” Den Sozialismus in seinem Lauf hält weder Ochs noch Esel auf.”

  3. fxs

    Die Frau Kahane hat wohl “Ermittlubgserfahrung”. Zu Kahane heißt es bei der ENGLISCHSPRACHIGEN Wikipedia (Die deutsche Version ist wohl zensiert) :
    “Working with East Germany’s state security service (Stasi). Between 1974 and 1982 Kahane served as an unofficial collaborator of the Ministry for State Security (Stasi) in East Germany under the code name “Victoria”. Stasi files connected to her work include more than 800 pages of reports. Among others, Kahane surveilled artists, students from West Berlin universities and West German television reporters.[3][4]”

  4. Falke

    Und jetzt, nachdem Maaßen ins Innenminsterium “entsorgt” wurde, fällt es der schwergewichtigen Intelligenz- und sonstigen Spitze der SPD, Nahles, auf, dass es ihm dort nicht so schlecht gehen wird, also muss die ursprüngliche Vereinbarung wieder geändert werden. Merkel ist sofort dabei und – wen wundert’s? – auch der Bayer mit dem äußerst biegsamen Rückgrat. Er hätte ja zu Recht sagen können “pacta sunt servanda” und damit basta, aber wahrscheinlich kann er kein Latein und will sich möglicherweise nach der katastrophalen Bayern-Wahl in seinen Modellbahn-Keller zurückziehen und den armen Söder allein lassen, der schon jetzt nicht weiß, wie er reagieren soll.

  5. Fugg Censors

    Noch mehr erschreckt mich die sogenannte Öffentlichkeit. Von Polit und Journalismus Konformisten ist man ja Gesinnungs-Hysterie gewohnt. Aber jetzt setzt Sportpalast Stimmung ein.
    “Wollt Ihr die totale Vernichtung von Maaßen”? Und wieder brüllt der gleiche Pöbel einstimmig “Jaaaaaa! Geschichte wiederholt sich, nur anders.

  6. Mona Rieboldt

    Falke
    Maaßen ist im Innenministerium, dafür musste ein SPD-Staatssekretär des Innenministeriums gehen. Nahles war damit einverstanden. Damit war sie unter Beschuss der SPD. Nun will sie wieder neu verhandeln. Kommentar dazu “Bei dem Verhandlungsgeschick von Frau Nahles ist Herr Maaßen dann Kanzler”.

  7. aneagle

    Maaßen als Kanzler? Nicht uninteressant, bloß nicht mit Merkel als Verfassungsschutzchef. 😉

  8. Falke

    @Mona Rieboldt
    Vielleicht sollte sie ihren Spitzenmann Martin Schulz, unterstützt von Pöbel-Ralle, in die Verhandlungen schicken 🙂

  9. fxs

    Die Botschaft an die deutsche Beamtenschaft ist wohl klar: Halt’s Maul, wenn Deine Vorgesetzten lügen, dass sich die Balken biegen.

  10. sokrates9

    Mir ist unverständlich warum Maaßen nicht zum Arbeitsgericht geht! Nachdem er keine goldenen Löffel gestohlen hat müssten doch seine Beamtenkollegen solidarisch sein! BVT Österreich hat das doch Bestens funktioniert!!

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .