Michael Spindeleggers Milliarden-Chaos

Von | 23. Februar 2014

“…..Finanzminister Spindelegger ist nicht Herr der Lage. Der Minister muss sich die Frage gefallen lassen, welches Chaos sich unter seinen Augen und seiner Verantwortung abspielt?” (hier)

3 Gedanken zu „Michael Spindeleggers Milliarden-Chaos

  1. w.maurer

    Naja, mit der Sanierung der Länderbank hat sich der Nadelstreifsozialist auch keine Lorbeeren verdient.

  2. Passant

    Man sieht, Vranitzky ist auch nicht gescheiter, sondern bloss ein Roter. der den schwarzen Peter halt bei Spindelegger sehen will.

    Ein Weisenrat wäre natürlich fein, denn die “Weisen” kann man selbst ernennen. Wir kennen das von den “Experten”.

    Die “spekulativen” ‘Anleihekäufer (Wer ist ein solcher und wer nicht?) allerdings mitzahlen zu lassen, also die Gläubiger ungleich zu behandeln (!), ist der Gipfel der Unverfrorenheit. Allein für dieses Ansinnen gehört der Vizekanzler, Finanzminister und Vorsitzende der “Wirtschaftspartei” nach Brüssel verbannt.

    Es bleibt nur die Hoffnung auf einen Konkurs, dafür gibt es ein geregeltes Verfahren, und wenigstens der Rechtsstaat bleibt unbeschädigt.

  3. Ehrenmitglied der ÖBB

    @ w. maurer
    da kann ich ihnen nur recht geben!
    Herr V ging damals zum Finanzminister und Genossen A und sagte (lt. Pressemeldungen) ich brauche so viel x Millionen zur Sanierung der Länderbank.
    er bekam sie, man gönnt sich ja sonst nichts und wurde dann als der “Retter”gefeiert – mit den üblichen Boni bzw. Abfertigungen.
    So einfach war damals die Welt.
    Und warum sagt Herr V nichts über die nachmalige Verschärbelung der BA an die Bayer durch Herrn Rands und im Hintergrund durch Herrn Häupl (bzw. durch dessen Vollstrecker ,den Finanzchef in der Gemeinde)?
    Und der Herr V (ÖGB) geht auch noch spazieren und kein ST-Anwalt rührt einen Finger ?
    und so weiter… mein Gott, man könnte Seiten über die sozialistischen Finanzentscheidungen schreiben (ohne die anderen zu rechtfertigen).
    Konsum, Bawag und andere würden in der Liste auch noch Platz haben?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.