Migration: Jenseits von Afrika

Nach der Asylstatistik des BAMF (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge) von Ende 2017 nimmt Deutschland mehr Asylbewerber auf als alle anderen EU-Staaten zusammen. Bis November 2017 waren es bereits über 200.000 neue Anträge. Viele kommen immer noch ohne Pass und Herkunftsnachweis. Der ehemalige Präsident des Bundesnachrichtendienstes, August Hanning, sagte in einem Interview mit „Bild am Sonntag“ am 31.12.2017: „Jeden Monat kommen zurzeit circa 15.000 Migranten zu uns, von denen wir zum großen Teil nicht wissen, wer sie sind, und ob sie eine kriminelle oder terroristische Vergangenheit haben.

So viele Leute ohne Identitätskontrolle ins Land zu lassen, ist unter Sicherheitsaspekten grob fahrlässig. Zwischen innerer Sicherheit und einer effizienten Kontrolle von Außengrenzen besteht ein unauflöslicher Zusammenhang. Bei der Verschleierung der Herkunft, dem „Verlust“ von Papieren, sollten die Behörden mehr Ehrgeiz zeigen, um dieses Abschiebehindernis zu beseitigen. Es sollte nicht unmöglich sein, über die Sprache die Herkunft nachzuweisen. Jemand ohne Papiere hat möglicherweise nicht einmal einen Schulabschluss, der gegebenenfalls anerkannt werden könnte. …. hier

11 comments

  1. Der Realist

    Hat da nicht jemand vor Jahren ein Buch geschrieben “Deutschland schafft sich ab”, wurde der Autor nicht von den Gutmenschen und Willkommensklatschern wüst angegriffen?.

  2. Thomas Holzer

    Scheint ja gewollt zu sein, und Widerstand seitens der Bevölkerung gibt es ja auch keinen

  3. sokrates9

    Nicht nur dass man so Europa zerstört, man tut ja auch den “Migranten” nichts Gutes! Die Schlepper versprechen Mercedes, Haus, man braucht nichts zu arbeiten und die deutschen Blondinen warten infolge ihrer schwulen Männer sehnsüchtig auf potente Afrikaner! Dafür bekommt man 1000.-€ pro Monat gratis! 1000.-€ ist dein durchschnittlicher Jahresverdienst in Afrika!
    Wie sieht die Realität aus? Massenquartiere, keine Chance auf Arbeit im afrikanischem Sinne, die Familie erwartet monatlich Geld, zurück können die Jungen auch nicht da sie dann unfähige Versager sind, die Willkommenskultur funktioniert auch nicht mehr, diese Menschen sind wirklich arm, sie werden in europäischer Kultur nie ankommen! Ein Verbrechen was die Gutmenschen da treiben!

  4. Reini

    Thomas Holzer,… sehe dies genauso,.. den lt. der Geschichte endet ohne Wiederstand diese Unkontrolliertheit in einem menschlichen Desaster!

  5. Falke

    Alles demokratisch legitimiert, die Mehrheit der Deutschen will das offenbar so. Sie haben ja seinerzeit auch Hitler an die Macht gewählt, hatten aber bekanntlich dann keine Gelegenheit mehr, ihn auch abzuwählen. Wenn ich das aktuelle Wahlverhalten der Deutschen so sehe, glaube ich allerdings, dass sie auch Hitler nochmals gewählt hätten.

  6. astuga

    Deutschlands Motto:
    Wir wissen nicht, wir werden nicht wissen, wir wollen nicht wissen.
    Wir wollen glauben…

  7. Franz Meier

    Es ist wirklich schrecklich und es macht mir Angst, wenn ich daran denke, dass es in Österreich weiterhin hunderttausende Menschen und in Deutschland Millionen Menschen gibt, die diesen Unsinn und diese Fehlentwicklungen ihrer Demokratie allen Ernstes mitmachen, gut finden und sogar ausdrücklich noch mehr von dieser Politik wollen. Die Wähler, die den linken Parteien ihre Stimmen geben, sind genauso stur und verblendet wie die linken Politiker die ihr Volk in die Katastrophe führen.

    Dass die linken Journalisten, die linken Fotografen, die linken Richter, die linken NGO Mitarbeiter, die linken Lehrer und Professoren diesen Unsinn begeistert mitmachen und fördern, kann ich gut verstehen – sie leben davon. Sie denken nur an heute und nicht an morgen. Sie können nicht umdenken, sie sind von klein auf sehr stark indoktriniert und so erzogen worden.

  8. Johannes

    Seit jeher konnte man in Europa ein vernünftiges Leben führen das geprägt war vom helfen wollen, vom Spenden sammeln von allen unseren Eigenschaften die uns als empathische Europäer auszeichneten.
    Dann begann die Völkerwanderung und alle diese Bekenntnisse die wir, wenn wir Christen waren im Gottesdienst, wenn wir Agnostiker waren im vielleicht sozialistischen Weltbild so lange beschworen hatten wurden zu einer geradezu euphorischen Chance das eigenen Weltbild zu bestätigen.

    Europa wollte er Welt ein Beispiel geben wie Humanismus praktikabel umgesetzt werden kann, die romantischen Vorstellungen das jetzt der Moment gekommen sei zu zeigen wie alle Menschen Brüder und Schwestern werden, wie Herkunft, Glaube, Weltanschauung zu einem harmonischen Ganzen verschmelzen, war eine höchst unrealistische Herangehensweise an eine Problematik die sich nicht an unser Drehbuch hält.

    Es gibt so viele Menschen die zugewandert sind, in Österreich Fuß gefaßt haben und sehr gut integriert hier leben und arbeiten. Ich selbst lernte im Zuge meiner Ausbildung und Berufstätigkeit viele Menschen aus allen Ländern kennen die uns bereichern und die vor allem das Leben hier angenommen haben.

    Aber zu glauben dies würde im großen Rahmen mit Millionen von Zuwanderern funktionieren ist absurd, das ist einfach die Verschiebung afrikanischer Verhältnisse und Probleme nach Europa.
    Da geht alles den Bach hinunter und endet im Chaos.
    Soviel Härte und Realität dürfen und müssen wir haben um das zu realisieren und dementsprechend gegenzusteuern.

  9. sokrates9

    Johannes@ Diese Völkerwanderung ist nicht spontan entstanden, sondern da helfen einige nach! Es kommen Leute die nicht migrieren und sich integrieren wollen, sondern ihre Lebensweise auf unsere Kosten hier realisieren wollen. Und so etwas geht nur mit Sklaven die für andere arbeiten!. Ob der Europäer da Sklave spielt und auf die Dauer sich gefallen lässt werden wir sehen!”

  10. Mona Rieboldt

    In D arbeiten viele zusammen, Politik, Medien, Kirchen, Justiz, vor allem linke Richterinnen, alle zusammen sind darauf bedacht, alles für Moslems, Asylanten zu tun. Inzwischen gibt es ein Zwei-Klassen-Recht. Spricht ein Deutscher von einer Asylanten-Invasion gilt das als Hetze und wird bestraft. Sagt ein Türke, die Deutschen sind eine Köter-Rasse, gilt das vor Gericht nicht als Beleidigung. Jede Kriminalität von moslemisch, afrikanischen Asylanten wird relativiert.
    Das Ganze ist auch eine Art täglicher Gehirnwäsche. Und das wirkt auch.

  11. waehler2015

    @mona rieboldt : solange sich das die deutschen gefallen lassen und merkel wiederwählen wird das auch so bleiben .

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .