6 Gedanken zu „Milieubedingte Unmutsäusserung halt…

  1. Kristian

    Besonderer Aufruf an alle Wiener ! Wenn Ihr weiter Grün und Rot wählt, wird auch uns ganz bald ein solches Szenario blühen. Denkt nach !

  2. Pickaball

    .
    .

    The Land of Mozart and his Balls
    .

    BP Fischer vermerkte gestern sichtlich stolz in der ZIB 2, dass Österreich durch den Umgang mit Flüchtlingen international Aufmerksamkeit bekommt.

    Zukünftig heißt’s dann –

    Austria – ooh – Kangaroos – nice

    No – Refugees – also nice until of a pair

    Salzburg-Stadt:

    “Tödliche Messerattacke im Lehener Park geklärt” –

    – acht traumatisierte unbegleitete minderjährige Flüchtlinge sind ausgeforscht.

    “Schutzzone im Lehener Park” –

    – Polizei und Stadt sind dafür diese einzurichten –

    – in Syrien würden sie vor Fassbomben schützen.

    Die festgenommenen Afghanen waren bereits mehrfach Gerichts bekannt –

    – eines dieser traumatisierten Kinder hat zuvor schon einmal seinen Betreuer krankenhausreif geschlagen –

    – daher der Vorwurf an das Gericht –

    – immer nur Bewährungsstrafen zu verhängen war zu milde.

    Wiki: Psychopathie – eine der Ursachen ist nicht selten eine traumatische Kindheit.

    Politiker aller roten und grünen Couleur fordern schon längst mehr psychopathische Betreuung dieser armen Teufel.

    …Land der Hämmer und Innen

  3. Pickaball

    .

    Transit-Zonen und Hot Spots
    .

    Das radikale Konzept der Deutschen dabei –

    – keine Zäune und Bewachung an den Grenzen, sondern massiv gekennzeichnete Zugangsstellen.

    Kontrolle ist gut – Vertrauen besser

    Die Parteichefs der deutschen Grünen und Linken fordern, dass Syrer sofort den Asylstatus erhalten sollen.

    Die Politik greift bei der Ausarbeitung von Lösungen gerne auf die Erkenntnisse seriöser Fernseh-Talkrunden zurück.

    Die dort gehandelten Zahlen über den Syrer-Anteil unter den Flüchtlingen liegen weit über hundert Prozent.

    Selbst wenn man vorsichtshalber 20% abzieht ergibt dies immer noch eine 100%ige Asylquote.

    Viele Umfragen von Journalisten unter den ankommenden Flüchtlingen bestätigen, dass Ausländer weniger lügen, als Inländer.

    Nicht umsonst wird bei jedem Arbeitnehmer nach drei Krankheitstagen ein ärztliches Attest verlangt – um eben Tachiniererei zu erschweren.

  4. Reini

    es werden doch alle Politiker und deren Helfer freiwillig 50% auf ihren Gehalt verzichten, um die Flüchtlingen finanziell auf Jahre zu unterstützen, da doch die Staatsschulden nicht weiter steigen sollten! … sehe ich das richtig?

  5. Mona Rieboldt

    @ Wenn privates Eigentum beschlagnahmt wird wie in Hamburg, dann sollten auch die Konten von Politikern beschlagnahmt werden. Alles über 1.000 Euro wird dann verwendet, um neue Asylheime zu bauen. Gerade Grüne und Rote, die niemanden abschieben und noch mehr Asylanten reinlassen wollen, werden gerne auf 80% ihres Gehalts zugunsten vor allem moslemischer Asylanten verzichten. 😉

  6. Paul H. Ertl

    Fein, 3.600 Straftaten soll man nicht wirklich mitzählen, weil sie von einer kleinen Gruppe von Tätern begangen wurden. Ist recht. Dann bleiben noch 3.800 Delikte übrig. Leider wird nicht erwähnt, wie viele Asylbewerber im letzten Jahr in Sachsen lebten. Jetzt sind es 22.000, da es 2014 sicher sehr viel weniger waren, nehme ich als Arbeitshypothese mal an, daß es 10.000 waren, das macht dann 38.000 Delikte auf 100.000 Personen. Die Gesamtzahl lag in Sachsen 2014 bei 8.000 je 100.000 Einwohner, inklusive aller Asylbewerber UND aller Intensivtäter. In der Realität (als Opfer ware mir relativ egal, ob der Täter seine Delikte auch häufig gegen andere Opfer verübt), sind wir dann bei 78.000, als dem Zehnfachen des Durchschnitts. Was solls, das müssen wir, folgt man unserer Kanzlerin, zumindest bei jüngeren Tätern akzeptieren. Wo steht eigentlich, daß ich das muß ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.