Milieubedingte Unmutsäusserung halt

“……Hatun Sürücü lebte in Deutschland und wollte „leben wie eine Deutsche“. Deshalb brachte ihr Bruder sie um…” (Dokumentation, hier)

16 comments

  1. Herbert Manninger

    Die Summe aller Einzelfälle darf dennoch nicht den Ängsteschürern in die Hände spielen!!!!!!!!!
    Wovor wir uns gefälligst zu fürchten haben, bestimmt schon noch die PC-Nomenklatura:
    Feinstäubchen(Silvesterraketen EINER NACHT entsprechen angeblich dem Autoverkehr EINES JAHRES)
    Hakenkreuzkritzeleien(jeder Fuzzi kann mit minimalem Aufwand enorme Medienaufmerksamkeit provozieren)
    schneearme Winter(gab´s vorher in der Menscheitsgeschichte noch nie)
    Gifte und Allergene in den Speisen( bei einer Lebenserwartung nahe 100)
    usw……
    Was dagegen ist da schon ein Trittchen gegen den Kopf, ein Messerchen im Bauch?

  2. michelle

    aber unsere rotgrünlinksidioten wollen das alles ! hat ja auch nix mit islam zu tun, eh klar !
    wo sind denn die demonstartionen gegen diese irren ? linkes unfähiges blödes gesindel….

  3. Ehrenmitglied der ÖBB

    Derlei Berichte (über Ehrenmorde, Parallell-Justiz ect…) werden auch in Dresden und in Wien gelesen und ich vermute, tausende Menschen ziehen ihre persönlichen Schlüsse und bilden dann die PEGIDA?
    Und genau das ist der Stachel im Fleisch der Realitätsverweigerer in der Politik und in den Medien: dass plötzlich Menschen sich erheben und diese Entwicklung aufzeigen – und vor weiterer Verschärfung mahnen.
    Das ist im Programm der Gutmenschen nicht vorgesehen? Aber verschweigen können sie Pegida auch nicht, also wird auf “ideologisch” gemacht. Von generellen Verdächtigungen und Beschimpfungen bis hin zu persönlichen Diffamierungen jener Menschen, die mit ihren Demonstrationen den Finger auf eine offene Wunde legen.
    Wir werden aber beobachten, wie schnell politische Repräsentanten ihre Meinung und Aktionen ändern, wenn Umfrageergebnisse auf Dauer eine Gefährdung ihrer eigenen politischen Position vermelden?
    (Stellen sie sich vor, wie Häupl reagieren würde, kämen ihm seine türkischen Wähler abhanden? Voves dagegen hat die Entwicklung und Grundstimmung schon registriert – daher wird er auch angefeindet).

  4. sokrates9

    Thomas Holzer@ Und was hat Deutschland dieser Pensionssicherer gekostet? Gearbeitet hat er ja anscheinend nie..

  5. Fragolin

    Kopfkino: Man stelle sich das Medienecho vor, wenn ein primitiver Glatzkopf mit Hakenkreuz im Nacken seine Schwester ermordet hätte, weil sie einen Türken geknutscht hat.
    Film ab! 😉

  6. Fragolin

    @Thomas Holzer
    Lesen Sie bitte den Artikel, er unterstreicht genau das, was ich Ihnen in einem anderen threat zum Thema Verantwortung des Einzelnen geschrieben habe. Täter sind auch hier eine ganze Gruppe, eine Familie, die ihren Hass gegenseitig aufschaukeln und schlussendlich ein Mitglied zur Bluttat treiben. Der Mensch lebt nun einmal in sozialen Strukturen die ihn nachhaltig prägen; diese darf man nicht einfach ausblenden.
    Dass unser Rechtssystem dies auch noch als Entschuldigung und Grund für Strafmilderung betrachtet, ist ein Hohn gegenüber den Opfern. Die Gruppe, die diese Tat forderte, vorbereitete, dazu aufstachelte und wahrscheinlich sogar plante, geht straffrei aus.
    Diese Türkin war nichts anderes als ein Gruppenmitglied, das aussteigen wollte. Die gesamte Gruppe trägt Verantwortung für ihren Tod. Keiner von denen sollte einen Platz in unserem Teil der Welt haben und keiner von denen (mal in Richtung Mutti) gehört zu Deutschland. Keiner.
    Indem man die Täter mit Samthandschuhen angreift nimmt man den wenigen, die gerne ausbrechen würden, den Mut. Denn dieser Staat kann sie weder vor der Blutrache ihrer primitiven Sippschaft schützen, noch bestraft er diese Sippschaft, sollte sie das Verbrechen wirklich begehen.
    Es gibt mehr als nur ein Mädchen aus muslimischer Familie, die es niemals wagen würde, ihre geheimen Träume von einem Leben in Freiheit, durchtanzten Nächten und Hochzeit aus Liebe auch nur in Nebensätzen zu erwähnen.
    Aber das ist eben eines jener Probleme, die es nicht gibt, weil man einfach sagt, die gibt es nicht, und wer etwas anderes behauptet ist wahrscheinlich ein islamophober Pegida-Nazi oder sowas. Und gegen die müssen wir unsere ganze Energie richten! Da hat die Polizei wochenlang zum Kiefeln, ob da jemand die Hand gehoben hat und ob das aus Überzeugung war oder weil gerade der ORF einen Bericht darüber drehte. Da bleibt nicht viel Potenzial.

    PS Entschuldigung wenn ich manchmal etwas verbittert klinge, aber ich kenne einige solcher jungen Frauen, die übrigens die meiste Angst vor ihren Müttern haben, weil ausgerechnet jene es sind, die die Brüder aufhetzen…

  7. Syria Forever

    Fragolin, Shalom

    In Ihrem PS liegt viel Wahrheit.
    Meiner Frau zu folgen sind es die Frauen die schlimmer sind als deren Männer. Im Iraq und Syrien gibt es Foltereinheiten der IS-Mörder Brigaden die ausschliesslich aus Frauen bestehen.
    Neid und Missgunst sind der oftmalige Grund; “Weshalb soll es den Mädchen besser ergehen als mir?! (besonders schlimm ist es wenn das Mädchen auch noch hübsch und ansehnlich ist!!)”. Und natürlich Arroganz, Ignoranz und Selbstgefälligkeit.

    Wenn Sie mich fragen bekommen die Menschen immer was sie verdienen. Nicht der Täter sondern die Wegseher sind die wahren Verbrecher.

    Guten Tag.

  8. Mona Rieboldt

    @Thomas Holzer
    So kann man dieses Verbrechen natürlich auch relativieren wie Sie “das Böse ist immer und überall”. Nur kommt das in Moslem-Familien öfter vor hier in Deutschland. Daher ist das kein Einzelfall und gehört thematisiert, nicht relativiert.

  9. Thomas Holzer

    Ich weiß schon, die Moslems sind die abgrundtief Bösen unserer Zeit.
    Am Balkan sind “Ehrenmorde” auch ziemlich verbreitet, hat aber relativ wenig mit dem Islam zu tun…………….

  10. Fragolin

    @Thomas Holzer
    Nicht “am Balkan” sondern ganz konkret in Bosnien und Albanien. Und welche Religion hat die Mehrheit der Albaner und Bosniaken? Kleiner Tipp: es ist nicht Buddhismus.

    “Ich weiß schon, die Moslems sind die abgrundtief Bösen unserer Zeit.”
    “Die Moslems” hat keiner behauptet. Können Sie sinnerfassend lesen?
    Außerdem hat keiner behauptet, dass ausschließlich Moslems Ehrenmorde begehen. Aber laut Bandion-Ortner wird ja auch in Saudi-Arabien nicht jeden Freitag gesteinigt und geköpft. Willkommen im Klub der Relativierer. Wenn andere das auch tun, ist’s schon gut. Passiert ja nicht ständig.
    Von einem Menschen Ihrer Intelligenz hätte ich mehr erwartet. Schade.

  11. sokrates9

    Eine Frage: Im vorigem Jahrtausend hat jede Behörde nur auf Grund von Gesetzen handeln dürfen und auch entsprechendes Steuergeld ausgegeben:
    Jetzt haben wir tausende Flüchlinge, die illegal die österreichische Grenze überschreiten und bei uns voll aufgenommen werden! Ist die Gutherzigkeit unsere Politiker eigentlich gesetzlich gedeckt? Läuft die gesamte Behandlung der Flüchtinge unter den Mantel der Barmherzigkeit, nach dem Motto jeder ist willkommen bis wir seinen Fall geprüft haben?

  12. Thomas Holzer

    @Fragolin
    Warum, zumindest schlußendlich, anscheinend immer der persönliche Angriff stehen muß, ist für mich unergründlich……….

  13. Thomas Holzer

    Und die “Gruppendynamik” der Soldaten in Guantanamo war und ist natürlich auch nur “milieubedingt”……….
    Und ja,. ich relativiere eben nicht, ich versuche nur, gewissen -anscheinend bornierten- Gehirnen zu vermitteln, daß das Böse “immer und überall ist”

  14. Fragolin

    @Thomas Holzer
    Sie ignorieren Inhalte, nennen andere borniert und mimosen sich dann, wenn man Sie persönlich anspricht?
    Ich dachte, Sie nehmen an einer Diskussion teil, aber Sie wollen hier wohl nur monologisch Ihren Senf reindrücken.
    Auch gut. Werde ich in Zukunft bedenken. Ich muss ja nicht auf jeden Poster eingehen.
    Ignoriere ich Sie eben, wenn Ihnen das lieber ist.
    Viel Spaß noch.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .