Missionare und Irrlichter im Gaga-Modus

Eine schweizerische Sicht auf Greta Thunberg “Wer mit dem Hokuspokus von Uriella und ihrer Nachfolgerin nichts anfangen kann, dem bietet der Klimahype eine unterhaltsame Ersatzreligion.” mehr hier

6 comments

  1. sokrates9

    Irgendwie habe ich den Eindruck man will die Bevölkerung nur “verarschen”. Da setzt man eine 16 Jährige psychisch abnorme Person an die Spitze einer Bewegung, Junker kniet vor ihr und küsst ihre Hände..
    Ist Europa noch zu retten? Wenn man einen Menschen wie den nun verstorbenen Hawkin zur Gallionsfigur machen würde, wäre das für mich nachvollziehbar, aber eine 16 – jährige die stolz ist die Schule zu schwänzen??

  2. jaguar

    Jedenfalls herrscht in Österreich Schulpflicht, bekanntlich seinerzeit als große Errungenschaft von Maria Theresia eingeführt.
    Und Österreich ist ein Rechtsstaat. Daran sollte sich auch die Jugend rechtzeitig gewöhnen.
    Natürlich kann man dem Nachwuchs auch seitens der Linken vermitteln, das der Rechtstaat nicht zu beachten ist, wenn es um eine “gute Sache” geht. Diese linke Haltung ist ja nicht unbekannt und demaskiert die Proponenten.

  3. GeBa

    Ich kann dieses verkniffene Gesicht schon nicht mehr sehen.
    Und die Demonstranten waren saufrech als man sie zum Zeitpunkt ihrer Demos befragt hat.
    Die sollte man alle eine Klasse wiederholen lassen und zu einem Ethikunterricht verpflichten, wo sie auch Respekt lernen.

  4. Mourawetz

    Ob die demonstrieren oder in der Schule hocken, läuft auf das selbe hinaus. Warum überhaupt noch Schule. Dort werden sie eh indoktriniert.

  5. astuga

    Gestern hatte ich Gelegenheit mit Jugendlichen zu sprechen, alle nehmen sie mit Erlaubnis und Hilfe ihrer Schulen an diesen Demos teil.
    Offiziell ist es zwar verboten, aber die Direktoren und Lehrer selbst organisieren das als Exkursion.
    Und das Ministerium schaut zu…

    Für die Schüler ist allerdings der Umstand schulfrei zu haben wichtiger als der angebliche Klimaschutz.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .