Mode der Unkenntlichkeit

Von | 27. Juni 2021

Der textile Arm der Genderkämpfer*innen heißt Unisex. Optische Unterschiede zwischen Geschlechtern möchte diese Mode durch „neutrale“ Klamotten einebnen, welche notfalls auch ein Berggorilla tragen kann. Firmen haben sich darauf kapriziert, Medien sind enthusiasmiert. Doch beim großen Durchbruch der Anti-Mode hakt es, weil… Ach, lesen Sie selbst./ mehr

4 Gedanken zu „Mode der Unkenntlichkeit

  1. Gerald Steinbach

    Wir reden jetzt schon sehr lange über so wichtige Sachen wie Gender, Regenbogenfahnen usw., aber über angelehnte Asylbewerber die Messerstechend durch die Straßen laufen und morden , wird nach ein paar Tagen der Mantel des Schweigens ausgebreitet.

  2. Johannes

    Endlich ein Thema welches mit absolutem Humor betrachtet werden kann.
    Unisex-Mode als gesellschaftspolitisches Zeichen für LGlalala.
    Sozusagen das Vokuhila der 2020ger Jahre.
    China hat nun die große Chance auch die unnützen, leeren Reissäcke zu verscherbeln.

  3. Kkluftinger

    Unisex? Hatten wir schon, noch dazu mit einer Mao Bibel in der Hand.
    Wollen wir das?
    Die Natur lebt von der Vielfalt, besonders die Evolution. Aber ein paar einfältige Geister wollen die Uniformität!
    Kann es sein, dass die Parole der französischen Revolution „egalitè“ völlig mißverstanden wird?
    Bei dem Bildungsstand durchaus denkbar?

  4. Nightbird

    Entweder ist diese Meldung wieder nur nur eine Blendgranate oder ein verklausulierter Hinweis darauf, daß wir uns in Zukunft keine ordentliche Kleidung mehr leisten werden können.

    Vorbilder sind hier wieder manche linke Grüne, bei deren Kleidung man nicht weiß, ob der Schneider bilnd war, zu kurze Arme hatte oder die Kleidung aus den Rot-Kreuz-Säcken stammt.

    Die Filme, in denen wir uns mittlewreile befinden, werden immer schlechter.
    Es wäre an der Zeit, die Regisseure zu feuern.

    lG, Nightbitd

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.