Mord statt Abschiebung

Messer-Mörder: “Nach Angaben von Bürgermeister Olaf Scholz war der Hamburger Täter ein Ausländer, der ausreisepflichtig war….” (hier)

18 comments

  1. Gerald Steinbach

    Derzeit wird ja wieder an einer psychischen Erkrankung gebastelt
    Sogar seine Asylkumpanen können das bestätigten…na dann ist ja alles klar

  2. KTMTreiber

    Ich hoffe der “verwirrte” Mann wurde bei der sicherlich gewaltsamen Überwältigung durch Passanten nicht vollends traumatisiert.

    Was das Vorgehen der an der Überwältigung Beteiligten betrifft, sehe ich persönlich, Herrn Maas in “Bringschuld “; – eine “Notwehrüberschreitung” erachte ich im “maaschen” Sinne, als de facto, verwirklicht.

  3. Rado

    @KTMTreiber
    Sehe vor allem einen Fall von Selbstjustiz dieser “Helden”. Jeder Deutsche kriegt für sowas unbedingt.

  4. mariuslupus

    Das dieser Mörder ein Moslem war ist eigentlich nicht erwähnenswert. Interessant ist viel mehr ,dass ein Unterstützer von Terroristen, der Genosse Vorsitzende des Stadtsowjets noch immer schaltet, waltet und dumme Sprüche von sich gibt. Warum wird der Mörder, möglicherweise verurteilt, nicht sicher ob die Beweise ausreichen werden, verurteilt ? Wieso darf Genosse Scholz bis zum nächsten Terroranschlag den nichtsahnenden Gutmenschen weiter spielen ?

  5. KTMTreiber

    @Rado:

    Aus diesem Grund beteiligten sich auch keine konditionierten Deutschen (solche, die schon länger in D leben) an dieser schändlichen Tat.

  6. KTMTreiber

    @mariulupus :
    Wieso darf Genosse Scholz bis zum nächsten Terroranschlag den nichtsahnenden Gutmenschen weiter spielen ?

    Damit “Mutti”, Angela M., sich am nächsten Wahlabend, grinsend und händereibend, ihre beiden Hände zu einer Raute geformt, vor das deutsche Wahlvolk stellen und demselben für das erneute, überwältigende Vertrauen, daß ihr entgegengebracht wurde, danken kann.

  7. aneagle

    Man kann es mögen oder nicht:
    IM Erika alias “Mutti” betreibt den erfolgreichsten Wahlkampf aller Zeiten. Chapeau.
    Die Agenda geht auf. Von diesem demokratischen Wahlgang wird sich Deutschland eventuell nicht mehr erholen können.

  8. sokrates9

    Bei der Schießerei in Konstanz wurde von einem österreichischen?? Iraker eine Maschinenpistole verwendet! Sicherlich legale Waffe!
    Was machen eigentlich die USA wenn sie wem ohne Papiere antreffen? Alle 260 Botschaften abklappern ob wer vermisst ist??Zuerst mal einsperren bis er sich erinnert aus welchem Land er eingereist ist, und dann mit Fußtritt dorthin zurück!

  9. Falke

    Wenn der Anlass nicht so tragisch wäre, könnte man ein abendfüllendes Kabarettprogramm daraus machen:
    1) Nach Deutschland hinein darf jeder, ob mit oder ohne Dokumente; hinaus allerdings nur mit Dokumenten, d.h. wer keine Dokumente hat (d.h. sie rechtzeitig weggeworfen hat), kann sich über eine ständige Aufenthaltserlaubnis (bzw. “Duldung”) samt Vollalimentierung freuen;
    2) Für die Einreise nach Deutschland ist der Bund zuständig, für die Abschiebung das Bundesland; d.h, Merkel/de Maizière lassen zuerst einmal jeden hinein, um die Abschiebung sollen sich dann die Länder kümmern;
    3) Der Innesenator (offenbar ein verkappter Psychiater oder Psychologe mir der Fähigkeit zur schnellen Ferndiagnostik) diagnostizierte sofort eine “psychische Labilität” des Täters; mit anderen Worten: “hat mit dem Islam nichts zu tun”
    4) Bürgermeister Olaf Scholz ist “zusätzlich wütend”, weil es sich beim Täter um einen “Schutzerflehenden” handelt. Ansonsten wäre er wahrscheinlich nur “einfach wütend” (oder gar nur “empört”). Er sprach von einem “bösartigen Anschlag” – im Unterschied zu anderen Mordanschlägen, die offenbar “gutartig” sind. Eine eigene Verantwortung sieht er dabei überhaupt nicht, genausowenig wie bei den G-20-Gewalttaten vor einigen Wochen. Und die Merkel ist überhaupt mucksmäuschenstill – nicht einmal ihre Empörungsmiene hat sie fernsehgerecht aufgesetzt.

  10. Falke

    @sokrates
    In Konstanz soll es sich um eine “Beziehungstat” gehandelt haben. Wahrscheinlich hat der Iraker nicht vorher laut “Allahu akbar” gerufen. Hat also nichts, gar nichts und überhaupt nicht mit dem Islam zu tun.

  11. Gerald Steinbach

    Kein Terror ..?? Ne, eine Beziehungstat,… Super, ..alles klar Schiff

    Die Kneissl hat ja schon vor kurzen erwähnt in einen Interview, das der nächste Level des islamischen Terrors die Auseinandersetzung mit Pistolen und Gewehren sein wird hier in Europa, das bedeutet eine Qualitätssteigerung (man kann bequemer mehr Menschen töten) und für die Polizei wird es deutlich gefährlicher, daraus resultierend kann dies dann Tage dauern bis die Ordnung wieder hergestellt sein wird,

  12. KTMTreiber

    @G. Steinbach :

    … ich als unmittelbar Betroffener wundere mich schon seit einiger Zeit, dass unsere Dienstwaffen, nicht durch Bananen ersetzt wurden – wäre so passend – “Bananistan” ;

  13. mariuslupus

    KTMTreiber
    Wurde hier bereits korrigiert, Scholz hätte mit Merkel nichts gemeinsam. Scholz sei sozialistischer Demokrat, Merkel christliche Demokratin. Beide sind Demokraten. Und Genosse Schulz ist der Oberdemokrat und oberster Hütter der Meinungsfreiheit.
    Soviel zu den bevorstehenden “Wahlen” in D. Kein Unterschied SPD/CDU. Deswegen, darf Scholz weiter diverse Unheile händerringend krokodilstränenreich begleiten.

  14. Gerald Steinbach

    KTMTreiber
    Na das wird hoffentlich nie passieren in Bananistan, denn Bananistan, Merkelistan,..usw befindet sich im Krieg, das gute ist nur ,die wenigsten wissen es

  15. Mona Rieboldt

    KTMTreiber
    Bringen Sie mal die Parteien nicht auf die Idee, sonst bekommt die Polizei demnächst nicht nur Bananen, sondern auch Wattepads zum Werfen in dieser Bananenrepublik. Es wird zur Zeit gegen mehrere Polizisten ermittelt, die in Hamburg dabei waren, sie hätten sich falsch verhalten.
    Der Wahnsinn in D hat Methode.

  16. mariuslupus

    @Mona Rieboldt
    Diese Methode des Wahnsins ist bereits routiniert und kampferprobt. Bis jetzt keine Niederlage, nur lauter Siege.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .