Muslimbrüder-Hauptquartier künftig in Graz?

Von | 13. April 2014

“…..Die ägyptische Muslimbruderschaft verlegt nach einer Ankündigung der britischen Regierung, ihre Aktivitäten in Großbritannien zu durchleuchten, laut einem Bericht ihr internationales Hauptquartier von London nach Graz. Die Zeitung “Daily Mail” berichtete das am Samstag unter Berufung auf Informanten…..” (hier)

6 Gedanken zu „Muslimbrüder-Hauptquartier künftig in Graz?

  1. orch

    Sehe schon den Kurz und einen Kardinal mit einem Blumenstrauss am Flughafen stehen.

  2. aneagle

    UHBP Heinz Fischer nicht zu vergessen, aber nur wenn er gerade Zeit hat

  3. Rado

    Die Standortwahl haengt vermutlich von den Foerdergeldern ab, die sie hier vorfinden.

  4. Rennziege

    Nur eine Frage von Monaten, bis das HQ der Qaida diese Idee nachvollzieht. Denn Lenins nützliche Idioten residieren heute in Österreich. Abendfüllend und flächendeckend, versteht sich.

  5. Selbstdenker

    Kein Wunder, dass es die Muslimbrüder nach Österreich zieht:

    Hochrangige Politiker mit erstklassigen Kontakten zu den Machthabern in Nordkorea und einigen arabischen Ländern, die es mit den Menschenrechten nicht ganz so genau nehmen.

    Ein verurteilter Verbrecher, der das Parteiprogramm der stimmenstärksten Partei verfasst und ein enger Kumpel einer grauen Eminenz der zweitstärksten Partei ist.

    Eine Kulturszene, die sich um die Freilassung eines Serienmörders kümmert, damit dieser gleich anschließend bis zu seinem Freitod weitermorden kann. (Die heilige Alice wird ihn für seine Anstrengungen im Kampf gegen die Prostitution sicher noch posthum seelig sprechen).

    In Graz kann man auch als Professor, der den Tod von Klimaskeptikern fordert, weiterhin unbehelligt an der Uni “lehren”.

    Auch als Finanzplatz für die Terrorismus-Finanzierung wäre Österreich der richtige Standort: kann man doch hierzulande ohne ersthaft strafrechtlich belästigt zu werden Milliarden “wegzaubern” (was drei große Bankenskandale innerhalb von 15 Jahren eindrucksvoll belegen).

    Eben Brüder unter sich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.