13 Gedanken zu „Na klar, “Fest in jüdischer Hand”

  1. kannitverstaan

    Wenn sich soooo viele darüber aufregen, hat KL wohl ins Schwarze (oder besser ins Rot-Grüne) getroffen.

  2. Falke

    RTL ist zwar ein Privatsender, allerdings voll – und immer noch! – auf Merkel-Einwanderer-Kurs. Dass er auch antisemitisch ist, war mir bisher allerdings nicht bewusst. Wenn man die Politik der aktuellen deutschen Redierung unterstützt, darf man aber offenbar auch ungestraft judenfeindlich sein. So viel “Verantwortung für die deutsche Vergangenheit” (wie Merkel immer wieder mit den gleichen hohlen Worten betont) ist denn wohl doch übertrieben.

  3. Rado

    War das Wort “Feinde” nicht seit 1989 irgendwie abgeschafft in Westeuropa?
    Jetzt ist es auf einmal wieder da!

  4. Thomas Holzer

    Daß viele der Neubürger den Antisemitismus “mit der Muttermilch” verinnerlicht haben, daß der Antisemitismus in den Herkunftsländern dieser Neubürger seit Jahrzehnten -unwidersprochen- zur Staatsräson zählt, wird ja wohl niemand bestreiten wollen.

  5. Rado

    @Thomas Holzer
    Man kann sogar zusehen dabei, wenn man sich die Mühe macht!

  6. Rennziege

    Karl Lagerfeld (Freunde nennen ihn Magerfeld) hat nichts anderes von sich gegeben, als dass der Koran die Ausrottung aller Juden nicht nur empfiehlt, sondern in ~120 Suren explizit fordert. Im kategorischen Imperativ, der für alle Muslime verbindlich und unumstößlich ist. (Über die Hadithen schweigen wir lieber.)
    Was die politsche Korrektheit an Lagerfelds Äußerungen zu bemäkeln hat, erschließt sich mir nicht. Er hat einfach recht.

  7. Thomas Holzer

    Und hoffentlich bleibt Channel noch lange “fest in jüdischer Hand”; wenn nicht, würde ich diesem Unternehmen eher den baldigen Untergang prophezeien 😉

  8. Thomas Holzer

    “Klimakonferenz” in Bonn:
    So viel Pathetik, Dummheit, Naivität und Megalomanie selten gleichzeitig gesehen, gehört.

    Diese Politikerdarsteller sind nicht in der Lage, (Welt)Frieden zu schaffen, vielen, den meisten Neubürgern ihren Antisemitismus auszutreiben, Nationalismus auf eine “gesunden Patriotismus” zu reduzieren, die Menschen eher zum Nachdenken als zum Prostituieren zu bewegen, aber sie sind davon überzeugt, das Klima regulieren zu können.
    Passend dazu die Aussage eines (dummen) Wissenschafter auf phoenix, welcher davon (überzeugt) faselte, daß, wenn der Mensch das Klima kontrolliert, alles gut wird und der Mensch endlich die Naturgewalten ausschalten kann.

  9. astuga

    Na servas – Chanel ist “fest in jüdischer Hand”.
    Und das wo die Coco Chanel selbst doch während der deutschen Besatzung für die Nazis gearbeitet hat.
    Will RTL daran anschließen und das Unternehmen Chanel wieder “judenrein” machen?

    Und der Vergleich Galliano versus Lagerfeld macht sicher.
    Lagerfeld kritisiert eine, nicht nur in seinen Augen, verantwortungslose Politik.

    Galliano wiederum hatte öffentlich in einem Lokal gesagt, dass er Hitler liebt, und dass einige dort anwesende Personen unter Hitler Tod wären, weil man sie mitsamt ihren Vorfahren vergast hätte.

  10. Dr.Paul Felber

    “Die Wahrheit ist dem Menschen zumutbar.” (Ingeborg Bachmann). Scheint auf bestimmte Menschen nicht zuzutreffen.

  11. Rennziege

    15. November 2017 – 18:19 — Dr.Paul Felber
    Wie recht Sie haben, Dottore, nicht anders als die Kärntner Dichterin! Aber wenn die Wahrheit, wie zunehmend üblich, politisch und medial unterdrückt wird, verpufft ihre Zumutbarkeit im Nirgendwo. Denn sie dringt zu niemandem vor, der oder die nicht tiefer schürft als der Schlurfschritt der 99% gutgläubigen Naivlinge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.