Na klar, Trump und die Juden sind schuld

Besonders erschreckend ist, dass der Anstieg des Antisemitismus nicht vor den Universitäten des Landes halt macht, sondern sogar von ihnen ausgeht. weiter hier

6 comments

  1. aneagle

    Scheint, dass H.M.Broder recht hat: “Antisemitismus gehört zum Weltkulturerbe.”
    Verantwortung für sein Wohlergehen hat folgerichtig die UNESCO.

  2. GeBa

    Nach Europa wurde er auf jeden Fall mit Merkels Worten “Wir schaffen das” in das 21. Jhdt. importiert.

  3. aneagle

    @GeBa
    Tatsächlich gibt es dafür von Karl Lagerfeld ein traurig treffendes Zitat in “die Welt:
    “Wir können nicht, selbst wenn Jahrzehnte zwischen den beiden Ereignissen liegen, Millionen Juden töten und Millionen ihrer schlimmsten Feinde ins Land holen“.
    Chapeau, um etwas total Selbstverständliches zu äußern und den danach folgenden Shitstorm von gutmenschlich Besorgten, uneinsichtigen Politikern und bunten wellcome-Kreischern, unbeschadet zu überstehen, muß man 84 Jahre alt sein.
    Antisemitismusbekämpfung gegen rrächts-ohne links, Deutschland ist das Narrenschiff.

  4. Falke

    Welche Heuchlerin Merkel ist, sieht man daran, dass sie einerseits bei jeder passenden und unpassenden Gelegenheit – und besonders bei Besuchen in Israel – betont, dass das Existenzrecht Israels eine Grundlage des heutigen Selbstverständnisses Deutschlands ist, und andererseits die amerikanischen Sanktionen gegen den Iran zu unterlaufen versucht und mit diesem Staat möglichst intensive Beziehungen unterhalten will, dessen offizielles Ziel die Vernichtung Israels ist.

  5. GeBa

    Diese Frau ist der Untergang Europas. Ich könnte mich heute noch ohrfeigen, dass ich sie einmal geschätzt habe 🙁
    Hätte ich Lagerfeld gar nicht zugetraut! Chapeau ist richtig!

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .