Na so eine Überraschung aber auch!

“Das von SPÖ und ÖVP angepeilte Nulldefizit für das Jahr 2016 ist außer Reichweite. Mit diesen deutlichen Worten kritisierte Rechnungshof-Präsident Josef Moser am Freitag mangelnde konkrete Strukturreformen im Regierungsprogramm….” (ORF)

5 comments

  1. Thomas Holzer

    Wenigstens eine anständige Lohnerhöhung 🙂
    Ich hätte auch gerne im Schnitt 188%! mehr Einkommen 😉

  2. nometa

    Aber Herr Ortner, verstehen Sie denn nicht, wir dürfen uns doch nicht kaputtsparen! Jetzt ist die Zeit, um in den Konsum zu investieren, jetzt braucht es Ausgaben, sonst horten die Menschen und kürzen sich gegenseitig die Einkommen! Multiplikator, Akzelerator, Sie müssten das doch wissen!
    Haben Sie denn nichts aus der Geschichte gelernt? Wir brauchen einen neuen New Deal! Ausgeben, ausgeben, ausgeben, bitte, egal wofür – war da nicht was mit Erderwärmung? Genau, und wenn wir die nicht verhindern können, dann hoffen wir wenigstens, dass sie schnell voranschreitet! Denn dann gibt es Überschwemmungen, Wetterextreme, Naturkatastrophen jeglicher Art – ein Boost für die Wirtschaft, wie schon WK2. Fragen Sie Schulmeister!

    Okay, etwas böse. Aber so ähnlich denken Keynesianer doch wirklich, oder etwa nicht?

  3. Thomas Holzer

    Der Chef der Syriza in Griechenland fordert eine Wiederholung des Londoner Abkommens aus 1953 und mehr Investitionen in die Infrastruktur in Griechenland.
    Aber die Österreicher lassen sich ja auch nicht lumpen mit ihren Tunnelbohraktivitäten, deren Koste sich innerhalb weniger Jahre mehr als verdoppelt haben, und die Tunnels sind noch immer nicht fertig gebohrt;: ich will eigentlich lieber nicht wissen, was die wirklichen Endkosten sein werden, wenn die Frau Bures dann schon lang unter der Erde schlummern wird 😉

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .