Nach dem Brexit droht Fluggästen die Paris-Wien-Lücke

Bei einem No-Deal-Brexit könnte es im Flugverkehr zu schweren Einschränkungen kommen. Denn einigen Airlines droht dann der Verlust wichtiger Verkehrsrechte. weiterlesen hier

4 comments

  1. Rizzo C.

    Da dürften bald wieder einige Leute mehr einen riesen Zorn auf die EU-Bonzen bekommen, weil die in ihrer Sturheit absolut nichts mehr auf die Reihe kriegen.

  2. dna1

    Am Beispiel Iberia sieht man, wie vertrottelt die EU ist, und wie wenig sie imstande ist, selbst nach 2 Jahren, die die schon herum werken, einfache Lösungen mit etwas Hausverstand zuwege zu bringen. Es geht nur um juristische Hirnwi…..(? darf ich wohl nicht fertig schreiben).

  3. DR

    Bei allen Themen, die mir unsere Medien als riesige Probleme und Nachteile durch einen Brexit erklären wollen, finde ich immer und ausnahmslos heraus, dass nur durch das bestehende System aus Steuern, Regulierungen, Vorschriften, Zöllen usw. eine Situation entstehen würde, für die man Lösungen braucht.
    Was wäre denn in realitas schwierig daran, Waren oder Flugzeuge von z.B. London nach Wien oder von Madrid nach Manchester zu schicken? Warum sollte ein Flugzeug, welches am 27. März “EU-Sicherheitskonform” ist, am 2. April plötzlich vom Himmel fallen? Es gab ein Leben vor der EU und ein Leben ohne die EU ist auch möglich.

  4. Der Realist

    Fliegen ist eh schlecht für das Klima, nur davon hört man von den EU-Bonzen nie etwas, fliegen die nämlich viel sinnlos herum, inklusive harmloser Umweltministerinnen.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .