Nackte Angst an den Finanzmärkten

“Die jüngsten Turbulenzen zeigen, wie fragil das System ist. Selbst liquide Märkte gingen auf Berg- und Talfahrt. Von den Börsen kommen weiter schlechte Signale. Die Furcht vor einer Krise grassiert…” (hier)

One comment

  1. Klaus Kastner

    Ich bin von der Natur her kein Aktienmensch. Trotzdem hatte ich ein paar Aktien gekauft und es ist noch gar nicht so lange her, als der DAX bei 8.400 lag. Da hatte ich einen schönen Buchgewinn und fühlte mich sehr gut. Dann stürzte der DAX ab und ich konnte gerade noch bei 8.000 verkaufen, immerhin noch mit einem Gewinn, wenngleich mit einem sehr schmalen. Als der DAX anschließend bis auf 7.700 absackte, fühlte ich mich richtig clever, noch zum richtigen Zeitpunkt ausgestiegen zu sein. Als dann der DAX auf 10.000 marschierte, kam ich mir richtig dumm vor. Jetzt liegt er wieder bei 8.400, dem Niveau, wo ich mich damals sehr gut fühlte. Warum fühlen sich andere jetzt so schlecht?

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .