Nein, radikaler Islam hat nichts mit Islam zu tun….

Von | 5. April 2016

“…..Die Obama-Administration lehnt es ab Boko Haram – eine Organisation, die sich in rein islamischen Begriffen definiert – mit dem Islam in Verbindung zu bringen, genauso wie sie es ablehnt ISIS mit den Islam in Verbindung zu bringen.
In allen Fällen schaut die Obama-Administration weg, während sie darauf besteht, dass der Jihad ein Produkt von “Ungleichheit”, “Armut” und “fehlenden Arbeitsplätzen” ist – niemals von islamischer Lehre….” (hier)

11 Gedanken zu „Nein, radikaler Islam hat nichts mit Islam zu tun….

  1. mariuslupus

    Die Koalition der Gutmenschen – Obama, Papst, Merkel. Die Leute die Christen im Namen des Allahs massakrieren sind Opfer des Kolonialismus, der Globalisierung, des Kapitalismus und der sozialen Kälte der reichen Europäer. Aber viel gefährlicher als die muslimischen Schlächter sind die Rechtsextremisten in Europa. Wie gefährlich ist IS im Vergleich zu Front National, oder Boko Haram im Vergleich mit AfD ? Wird regelmässig in den für die Volksaufklärung zuständigen Regierungsmedien verkündet, die Gefahr geht immer vom Dumpfdunkeln Volk aus.

  2. Christian Weiss

    “dass der Jihad ein Produkt von „Ungleichheit“, „Armut“ und „fehlenden Arbeitsplätzen“ ist – niemals von islamischer Lehre.”

    Ein Satz, der ähnlich intelligent ist wie: “Die Berliner Mauer ist ein Produkt der Unfreiheit, der Repression und mangelnder Lebensperspektiven – niemals ein Produkt der sozialistischen Lehre.”

  3. Herr Superg'scheit

    Obama darf offensichtlichen Schwachsinn verzapfen. Aber Trump, der – unangenehmen – Klartext spricht, wird als Voll-Dodel dargestellt. Die politische Korrektheit zeigt wieder mal ihre Auswüchse.

  4. Rado

    @Dieter Zakel
    Das ist schon richtig, im “arabischen Frühling” wurden und werden diese Leute allerdings als Hoffnungsträger des Westens mit Geld und Waffen überschüttet. Auch von der EU.
    Erinnere an das dubiose Geldgeschenk der EU an den ägyptischen Muslimbruder Mursi. Der war monatelang der Strahlemann des Westens.

  5. Thomas Holzer

    Wieder mal der sozialistische Ansatz der Gesellschaftsklempnerei

  6. CE___

    @ Dieter Zakel

    Sie sprechen einen guten Punkt an der mir auch schon ein paar Mal aufgefallen ist.

    Die Neo-Nationalsozialisten sind ja wirklich das allerletzte Grüppchen welches noch nicht auf den schwer in Mode gekommenen “hat ja nix mit nix zu tun”-Bandwagon aufgesprungen sind.

    Zum Komplettieren des ganzen Irrsinns fehlen ja wirklich nur noch Neonazis die sich hinstellen und mit dem Brustton der Überzeugung hinauströten:

    “Der Nationalsozialismus hat ja mit den KZ’s, der Judenverfolgung und den Vernichtungskriegen ja üüüberhaupt niiiichts zu tun. Alle Kritiker und Phobiker, und vor allem der Hitler, die haben das aaaalles ja nur gaaaaanz missverstanden”………

  7. Fragolin

    @Dieter Zakel
    Es findet sogar eine komplette Umkehrung des “nix mit nix” zum “alles mit allem” statt, wenn der Blick von links nach rechts schwenkt. Auf dieser Seite gilt nämlich die Argumentation, dass jemand, der auch nur ein Wort benutzt, das vor 75 Jahren in einem Pimpfe-Heft gestanden hat, automatisch ein Nazi sein muss. Kritik am Kommunismus? Hat auch Hitler geübt, also: Nazi! Kritik an den Medien? Gleiche Quelle, also: Nazi! Kritik an der EU? OH, da war doch was mit dem Völkerkerker, richtig” Also: Nazi! Kritik an Moslems? Äh, gut, mit denen hat die Rotzbremse auf gutem Fuß gestanden, aber wir konstruieren daraus mal Fremdenhass, und das ist dann so schlimm wie Rassismus, also: Nazi! Was, die Moslems haben was gegen Juden? Naja, das hat jetzt nix mit Nazi zu tun, aber die Juden haben ja auch was gegen Moslems die was gegen Juden haben, also sind die Moslems jetzt die neuen Juden und die alten Juden: Nazis!
    Propaganda ist und bleibt immer lächerlich, egal ob man sich das goebbelsche Getöne gibt, das von Guido Knopp kommentiert momentan auf allen TV-Infokanälen in Endlosschleife läuft, oder das honeckersche schrille Gekreische vom “solschesche Vadaland” oder das aktuelle Gekeife der Roths und Maaßens dieser Welt. Vollkommen sinnfreie Verdrehung der Tatsachen, lächerliches Aufbauschen eines Farbbeutels zur nationalen Katastrophe und Abwiegeln realer Toter und Verletzter als Hoppala.
    Schlimm ist nur, dass so wenige darüber lachen und so viele das einfach glauben.

  8. Fragolin

    @Dieter Zakel
    Da kommt noch was, muss erst noch freigegeben werden…

  9. Fragolin

    Werter Hausherr, das ist jetzt aber schon ein bisschen ein Witz oder, dass der Forenwachhund sogar den knappen Hinweis an einen Mitposter, dass noch ein Kommentar in der Warteschleife hängt, in die Quarantäne beißt? Bei allem Verständnis, aber das ist nicht gerade sehr diskussionsfördernd…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.