Neosowjet-Imperialismus v. westliche Demokratie

“Die zögerlichen Reaktionen des Westens bestärken Putin bei seinem Frontalangriff auf internationales Recht. Wir müssen gegen die russische Aggressionspolitik eine militärische Abschreckung entwickeln.” (hier)

7 comments

  1. Rado

    Lese ich hier Kriegspropaganda des Friedensprojektes? Pfui!
    Appropos: Welche Fortschritte machen eigentlich die Ermittlungen gegen die Heckenschützen vom Maidanplatz und die Brandstifter von Odessa?

  2. Thomas Holzer

    “Welt”-Chefreporter Jörg Eigendorf fordert “drastische Maßnahmen” gegen Russland. Weitere Sanktionen würden nicht das gewünschte Resultat bringen. Putin wird weiter die Ukraine destabilisieren.”

    Nun denn, wenn weitere Sanktionen nach Meinung des Herrn Eigendorf nicht das gewünschte Resultat bringen, dann sollte er den Mut besitzen und frank und frei aussprechen, daß er en militärisches Vorgehen der EU in der Ukraine befürwortet; nichts anderes impliziert diese seine verklausulierte Aussage.

    Daß der Vorgänger des Herrn Poroschenko lt. EU. und OSCE Wahlbeobachtern in zumindest genauso mehr oder weniger fairen Wahlen wie sein Nachfolger gewählt wurde, wird geflissentlich nicht mehr erwähnt.
    Daß die ukrainische Regierung gegen die Besetzung öffentlicher Gebäude in der Ostukraine nicht rechtzeitig vorgegangen war, anstatt dessen sofort nach EU-Unterstützung rief und vom 3.WK faselte, wird ebenfalls geflissentlich übersehen.
    Und natürlich, Herr Putin hat seine Finger im Spiel, genauso wie die EU und die USA; sage mir keiner, es gäbe keine westlichen Militärberater in der Ukraine.
    Die ukrainische Regierung scheint es immer darauf angelegt zu haben, die Lage im Osten und mit Russland eskalieren zu lassen, um hernach umso vehementer die Unterstützung des Westens einfordern zu können. Und die EU hat dieses Verhalten zumindest passiv unterstützt, indem sie den Slogan ausgab: “entweder seid ihr für uns oder gegen uns, es gibt kein Drittes”

  3. sokrates9

    Ganz triviale Frage :Warum werden die Auswertungen des Abschusses der MHZ 17 nicht lückenlos veröffentlicht, obwohl Obama eindeutige Beweise hat und dadurch internationale Sanktionen ausgelöst wurden?
    Könnte es vielleicht sein dass die Ukraine den Massenmord begangen hat – ,false flag`s hat es ja schon öfter gegeben – die EU ohne genaues Hinterfragen der Ursache ihre Kriegspolitik lostritt. Wäre ja peinlich für die Eu würde sich raustellen, dass man kritiklos falsche Informationen übernimmt!

  4. FDominicus

    Gewisse Fragen dürfe nicht mehr einfach so gestellt werden. Ganz heikel: jede Beanstandung des “starken” oder “wehrhaften” Staates. Was diese Stärke ausmacht kann man derzeit ja erkennen. Die Macht mehr Schulden zu machen und die Macht jeden jeden Tag mehr berauben. Und außerdem stören Tatsachen auf dem Rücken des Hasses nur. Die Botschaft ist doch kristalllklar: “Putin ist der/die/das Böse und muß vernichtet werden”.

    Das wird nur etwas schöner verpackt. Es gibt viele Tatsachen die wir immer noch nicht wissen:
    http://www.q-software-solutions.de/blog/2014/08/20/auffallend-wenig-informationen/

    Meine einfach gestrickte Meinung ist. Wir werden täglich von den eigenen Politikern belogen, betrogen und beraubt. Trotzdem schwimmen Ihnen die Felle davon, daher bleibt Ihnen nur die Eskalation: “Die oder wir”. Es ist ist so einfach….

    Rußland ist inzwischen kaum mehr lupenreiner demokratsich als zumindest D. Was auch die Wahl in Sachsen wieder zeigt. 51,x % die gar nicht mehr wählen gehen ansonsten nur SED 2.0 Parteisplitter. Nicht eine liberale Partei und Freiheit nur noch als Lippenbekenntnis.

  5. Liberalogiker

    Den von den Sowjets geschaffenen Kunststaat Ukraine, eine Hochburg der Oligarchen, verteidigen zu wollen ist absurd. Hätte die EU den Zerfall der Kunststaaten Jugoslawien oder CSSR verhindern sollen? Ja, Russland verfolgt seine Interessen offener und ungeschickter, als die USA, die NATO oder die EU. Aber es verfolgt seine Interessen. Das kann man keinem Staat vorwerfen. “Jeder Staat ist auf Gewalt gegründet”. Solange es Staaten gibt, wird es staatliche Gewalt geben, nach innen und nach aussen. Zu pseudomoralischen Empörungen gibt es seitens des “Westens” kein Recht.

  6. Riso

    Die EU hat damals die Serben ermuntert, Jugoslawien zusammen zu halten. Wir wissen wie es ausging.
    Eine völkerrechtlich legitime, international überwachte Abstimmung in den Separatistengebieten, über den Verbleib in der Ukraine, wäre die beste Lösung.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .