Nette Nachbarn, das….

“…….Eine große Mehrheit der Palästinenser spricht sich einer Umfrage zufolge für Angriffe auf Israelis in Jerusalem und dem Westjordanland aus. 80 Prozent der Befragten würden es unterstützen, wenn andere Palästinenser versuchen, Israelis mit Messern anzugreifen oder sie zu überfahren…..” (hier)

5 comments

  1. Dr.Paul Felber

    Die Herren Lanc und Swoboda haben recht: Sofort als Staat anerkennen! (Ironie aus).

  2. aneagle

    Das müssen die Nachbarn sein, die sich das französische Parlament so sehnlichst wünscht, dass sie einen Beschluss gefasst haben, Palästina als Staat anzuerkennen. Zielgerichtet wäre es, die ach so fortschrittlichen französischen Parlamentarier beschließen demnächst, mehrere ihrer ohnehin bereits muslimischen dominierten Banlieues zu “NEW GAZA” zu machen und die friedliebenden Palästinenser im Einwanderungsrecht den Algeriern gleichzustellen.
    Die Anerkennung Palästinas, dann direkt auf französischem Boden, ginge wesentlich einfacher, ein Kulturschock und wohl auch Lebensgefahr bliebe den anpassungsbereiten Banlieuebewohnern erspart. Nur die “indigenen” Franzosen hätten ein Problem, aber die wählen ohnehin schon nahezu geschlossen Le Pen Ev. können die ja in den heutigen Gazastreifen umsiedeln 🙂

  3. Christian Weiss

    “Das müssen die Nachbarn sein, die sich das französische Parlament so sehnlichst wünscht, dass sie einen Beschluss gefasst haben, Palästina als Staat anzuerkennen”

    Frankreich hat ja nicht einfach den Beschluss gefasst, “Palästina” als Staat anzuerkennen. Die wollen das erst in zwei Jahren tun, wenn es bis dahin nicht zu einer “Friedenslösung” gekommen ist.
    In der Schweizer Handelszeitung hiess es dazu: “Frankreichs Aussenminister Laurent Fabius will nun binnen einer Frist von zwei Jahren eine Lösung für den Nahost-Konflikt. Im Falle eines erneuten Scheiterns dieses «letzten Versuchs», werde Frankreich Palästina «unverzüglich» anerkennen, kündigte er bei der Debatte zu der französischen Resolution am vergangenen Freitag in der Nationalversammlung an.”
    Mit anderen Worten: Wenn sich Israel bis in zwei Jahren nicht aufgelöst hat und den Forderungen und Träumen von Hamas und Fatah nicht nachgekommen ist, belohnen wir die palästinensischen Terrororganisationen für ihre verbrecherischen Positionen und erkennen ihr nicht lebensfähiges Gebilde als Staat an.

    Die Schwedische Anerkennung “Palästinas” ist da vergleichsweise normal abgelaufen. Die haben in ihrer sozialdemokratischen Schwachsinnslogik gedacht, wenn wir das Gebilde als Staat anerkennen, werden die Palästinenser ganz, ganz lieb und der Frieden steht bald vor der Tür.

  4. Thomas Holzer

    @Christian Weiss
    “……..belohnen wir die palästinensischen Terrororganisationen für ihre verbrecherischen Positionen und erkennen ihr nicht lebensfähiges Gebilde als Staat an.”

    Mit Verlaub, aber diese Ihre Behauptung ist falsch! Diese Gebilde sind lebensfähig, wenn auch nicht durch eigene Arbeit; aber immerhin durch Alimentierung durch die EU; würden die Palästinenser das EU-Geld nicht in Waffen und Tunnel “investieren”, wäre “Palästina” reicher als Liechtenstein; natürlich nur Dank der Zahlungen durch die EU, aber immerhin 😉

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .